Team Dignitas besiegt Zealots im Finale des Wester Clash während den Intel Extreme Masters 2018 in Katowice
Team Dignitas besiegt Zealots im Finale des Wester Clash während den Intel Extreme Masters 2018 in Katowice © Team Dignitas / Blizzard

In einem Herzschlagfinale triumphierte am Ende Favorit Team Dignitas und sichert sich ein Preisgeld von 30.000 US-Dollar. Zweiter wurde Underdog Zealots.

von

Spannender hätte es nicht sein können. Im Finale des Heroes of the Storm Western Clash auf den Intel Extreme Masters in Katowice trafen der haushohe Favorit Team Dignitas und Außenseiter Zealots aufeinander. War für die Experten von vorneherein klar dass Dignitas "die Kiste schon schaukeln wird", legte Zealots eine äußerst couragierten Leistung an den Tag und ringte den vermeintlichen Gewinnern alles ab.

Bis in die letzte Runde

Im Finale des HotS-Turniers, so Heroes of the Storm abgekürzt, ging es um ein Preisgeld von 30.000 US-Dollar sowie wichtige Platzierungen in der internationalen Rangliste und zukünftigen Turnieren. In einem "Best of 7" bewiesen beide Teams mehrfach, warum sie zur absoluten Elite gehörten. Die Entscheidung musste im alles entscheidenden letzten von sieben Matches ermittelt werden und lange war nicht klar, welches Team am Ende triumphieren wird.

Schlussendlich war es die individuelle Klasse die den Unterschied machte. In einem letzten Aufeinandertreffen aller Spieler konnte Team Dignitas die Oberhand behalten und schaltete nach und nach die einzelnen Helden der Zealots-Spieler aus. Somit war der Weg zum Sieg und den 30.000 US-Dollar Preisgeld frei. 

Die Lorbeeren des Erfolgs

Der Sieg von Dignitas erlaubt es der Heimatregion (Europa) des Teams einen weiteren Startplatz im Zuge des bevorstehenden Überturniers Mid-Season Brawl zu besetzen. Bei der Veranstaltung in Polen traten ausschließlich Teams aus Europa und Nordamerika gegeneinander an. Mitte März findet im Asiatischen Raum mit dem Eastern Clash die Gegenveranstaltung für die Topteams aus China, Korea und Taiwan statt.