Die Uniliga Heroes of the Dorm geht in die vierte Ausgabe.
Die Uniliga Heroes of the Dorm geht in die vierte Ausgabe. © Blizzard

In Amerika hat es eSports schon häufiger ins TV geschafft. Die Uniliga im MOBA-Spiel Heroes of the Storm (HotS) lief sogar auf dem Sportflaggschiff ESPN.

Unter dem Namen "Heroes of the Dorm" wird der Spielentwickler Blizzard zum vierten Mal mit einer Turnierserie an die Colleges des Landes gehen. Auf dem Spiel stehen erneut rund eine halbe Millionen US-Dollar in Stipendien und Preisgeld. Somit lehnt sich der eSports ebenfalls an den Erfolg von anderen College-Sportarten an. College-Football fühlt in Amerika seit Jahren die großen Arenen und genießt bei den Sport-Fans große Beliebtheit.

Colleges aus dem ganzen Land

Den eSports-Titel HotS verfolgt das selbe Spielprinzip wie die großen eSports-Spiele Dota und League of Legends. Übertragen wurden die Matches in den letzten Jahren unter anderem beim großen amerikanischen Sportnetzwerk ESPN. Auch über Facebook wurden schon Spiele live übertragen.

Bei der diesjährigen Ausgabe der Heroes of the Dorm, wobei Dorm der Name für die in Amerika typischen Studentenwohnheime ist, können sich wieder Teams der verschiedenen Colleges in die finalen 64 Teilnehmer spielen. Dort starten dann die K.o.-Spiele, die in diesem Jahr am 28. März beginnen. Zusammen mit den anderen Blizzard-Titeln Hearthstone und StarCraft und deren College-Programmen werden insgesamt Preise im Wert von einer Millionen US-Dollar ausgeschüttet.

Neuer TV-Deal

In Amerika bekam das Event ungewollte PR als die bekannte Sportpersönlichkeit Colin Cowherd in seiner Show erklärte, dass er kündigen werde, sobald sein Sender ESPN ihn beauftrage über "videospielende Kerle" zu berichten. Ironischerweise verließ er das Netzwerk nur kurze Zeit später.

Für die vierte Auflage der Uniliga hat sich mit Raycom Sports ein neuer TV-Sender die Rechte gesichert. Zusätzlich werden die Spiele auf dem Blizzard eigenen Anbieter MLG sowie über der Gamingstreamingdienst Twitch.tv übertragen. 

Collegesport ist in den Vereinigten Staaten ein elementarer Bestandteil im Unileben vieler Studenten. Die verschiedenen Einrichtungen sind zum Beispiel für den klassischen Sport über den National Collegiate Athletic Association (NCAA) organisiert und vernetzt.

Weiterlesen