Thanh stellt das neue Deck "Miracle Rouge" vor
Thanh stellt das neue Deck "Miracle Rouge" vor © Blizzard / iamthanh

Mit Thanhs neuestem Deck-Guide "Miracle Rogue " lassen sich insbesondere langsame Decks auseinandernehmen. SPORT1 zeigt, wie sich das Rouge-Deck spielt.

von Florian Merz

Nicht selten kommt es vor, dass in der Ladder sogenannte "langsame Decks" gespielt werden. Um diesen etwas wirksames entgegenwerfen zu können präsentiert SPORT1 zusammen mit Hearthstone-Experte Thanh den Deckguide zum "Miracle Rogue".

Gerade dieses Deck ist dafür bekannt, in einem Zug durch den ganzen Kartenstapel zu ziehen und dabei ein starkes Board aufzubauen. 

Das Mulligan

Für die Starthand eignen sich Karten wie "Backstab". Diese hilft dabei, im Early Game die Kontrolle über das Spielfeld zu erlangen und zu behalten. Die Karte "Fire Fly" hingegen bietet für geringe Kosten eine schnelle Möglichkeit, Monster aufs Spielfeld zu bekommen.

Darüber hinaus hat sich die Kombo aus "Flame Elemental" und "Coldblood" gegenüber vielen verschiedenen Decks als effektiv herausgestellt.

Eine weitere Kombination, gerade für Spieler, die nicht beginnen, lohnt sich der "SI7-Agent" für die Starthand. In Kombination mit der Münze oder auch "Backstab" eignet sich die Kreatur für ein starkes Tempoplay im Early Game oder um das Board von feindlichen Monstern zu befreien. 

Die Karte "Faldorai Strider" ist essenziell, da sie dabei hilft starke 4/4-Monster auf schnellem Weg auf die Hand respektive Board zu verfrachten. Hierzu passt auch "Edwin Vancleef", der mit den passenden Handkarten durchaus dazu in der Lage ist, ein Spiel entsprechend zu gewinnen. Ebenso kann "Hench-Clan-Thug" dem Gegner gefährlich werden, sollte dieser keinen Counter spielen. 

Wichtig für alle genannten Karten: Der aktive und bewusste Umgang mit der Hero-Power sollte dazu genutzt werden, die eigenen Minions entsprechend zu buffen.

Matchplan

Gegen Aggro

Boardkontrolle mit "Backstab" oder "Fan of Knives" in Kombination mit "SI-7 Agent" erlangen und danach auch halten. "Firefly" hilft dabei, insbesondere gegen ein "Odd-Paladin"-Deck. Darüber hinaus ist "Edwin Vancleef" im Early Game extrem stark, sollte der Gegner keine Silencer oder Removals spielen.

Mit der Heropower lassen sich zudem Minions traden, es sollten hier jedoch die eigenen Lebenspunkte stets im Hinterkopf gehalten werden.

Gegen Control:

Hier ist konstanter Druck das Mittel zum Sieg. Dennoch sollte dieser mit so wenigen Ressourcen wie möglich aufrecht gehalten werden. Ein Boardclear wäre für den Miracle Rouge fatal! 

"Faldorei" und "Hench-Clan-Thug" helfen dabei, früh den Gegner zu attackieren und diesen "ins Schwitzen" zu bringen. Ebenso ist "Flame-Elemental" und "Fire Fly" auf Tier 2 in Kombination mit "Cold-Blood" eine gute Möglichkeit, den Gegner recht früh aggressiv anzugehen. "Gadgetzan" sowie günstige Zauber helfen dabei, die Ressourcen auf der Hand zu buffen und gleichzeitig das Board wieder aufzufüllen, wenn ein 4/4-Minion gezogen wird.

Obwohl im Late Game dem Miracle Rogue gerne die Puste ausgehen kann, dient "Leeroy Jenkins" in Kombination mit "Cold-Blood" und "Eviscerate" in kurzer Zeit mehr als zehn Damage beim Gegner zu verursachen. Darüber hinaus sind Karten wie "Sap" oder "Vilespine Slayer" dabei hilfreich, den Schaden auf dem Board direkt auf den gegnerischen Helden zu übertragen.

Tipps und Tricks

Um den "Gadgetzan"-Play zu optimieren, lohnt es sich mit günstigen Zaubern einen Spielzug zu eröffnen.

Gegen Control Decks helfen Karten wie "Shiv" oder "Fan of Knives", um eine gute Rotation reinzubekommen. Befindet sich jedoch "Faldorei" auf der Starthand ist es besser diesen direkt auszuspielen um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen 4/4-Minions zu ziehen.

Matchups

Gute Matchups: Gegen langsame Decks wie Taunt Druid oder Shudderwork Shaman.

Schlechte Matchups: Extrem aggressive Decks wie Odd Rogue, Tempo Mage oder Odd Paladin. Aber auch der Spellhunter kann dem Miracle Rouge gefährlich werden.

Deckcode

Mit dem folgenden Code lässt sich das Deck via copy & paste in Hearthstone ganz einfach nachstellen: AAECAaIHArICrwQOtAGMAs0DvQSbBYgHpAfdCIYJgcIC68IC3NEC2+MCpu8CAA==