Superstar Ninja wechselt von Twitch zu Mixer
Superstar Ninja wechselt von Twitch zu Mixer © Red Bull
Lesedauer: 2 Minuten

Er ist der größte Streamer der Welt: Tyler "Ninja" Blevins begeistert täglich mehrere Tausend Zuschauer. Nun wechselte der Fortnite-Star zu Microsoft.

Anzeige

Er streamte bereits mit Drake, gehört zum Freundeskreis von Neymar Jr. und erzielte 2018 mehr als 10 Millionen Umsatz: Ninja dürfte derzeit die erfolgreichste Persönlichkeit in der Welt der Videospiele und des eSports sein.

Bis dato konnten seine unzähligen Fans beinahe täglich auf dem eigenen Twitch-Channel verfolgen und miterleben, wie er ein Fortnite-Match nach dem anderen gewann. Doch damit ist es nun vorbei, zumindest auf Twitch.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit einer inszenierten Pressekonferenz, im Zuge derer auch ein Red-Bull-Kühlschrank Fragen stellen konnte, kündigte der Online-Star seinen Wechsel von Twitch zu Mixer an. EIne genaue Summe wurde dabei nicht genannt, jedoch dürfte Microsoft die Exklusivrechte Ninjas einiges wert gewesen sein.

Mixer selbst ist Microsofts Antwort auf Twitch, YouTube und Co. Die Plattform ist stark mit der hauseigenen Spielkonsole, der Xbox One, verzahnt und bietet grundsätzlich die gleichen Optionen wie es auch Twitch und YouTube tun. Mit Ninjas Verpflichtung dürften nun in Zukunft einige neue Nutzer hinzukommen.

Meistgelesene eSports-Artikel
  • Counter-Strike: Global Offensive
    1
    Counter-Strike: Global Offensive
    BIG gewinnen die DreamHack Masters
  • FIFA 20
    2
    FIFA 20
    FIFA 20: FCN eSports baut um
  • Valorant
    3
    Valorant
    eSports-Testlauf in Valorant
  • League of Legends
    4
    League of Legends
    G2 verpatzt LEC-Start
  • Rainbow Six Siege
    5
    Rainbow Six Siege
    R6S: Operation Steelwave startet

Trotzdem bleibt es auf lange Sicht abzuwarten, ob sich Ninjas Wechsel und Microsofts finanzieller Aufwand am Ende lohnen.