Sony gönnt sich zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt das Fighting Game Turnier EVO
Sony gönnt sich zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt das Fighting Game Turnier EVO © EVO
Lesedauer: 2 Minuten

Sony Interactive Entertainment und RTS haben als Joint Venture die Evolution Championship Series gekauft und besitzen damit das größte Fighting Game Turnier der Welt.

Anzeige

Von Fatih Öztürk

Gerade die von der Pandemie gebeutelte Fighting Game Community (FGC) litt zuletzt stark unter den
globalen Lockdowns. Frame-genaue Eingaben und damit ernstzunehmende eSports-Events sind für
die Szene meist nur offline möglich. Umso überraschender kommt also nun die Ankündigung von
Sony, dass sie gemeinsam mit einem Partner das weltgrößte und älteste Fighting Game Turnier
übernommen haben.

Anzeige

Evo Gründer Tony und Tom Cannon ließen die Bombe bei Twitter hochgehen. "Um dem Vertrauen, dass ihr alle in Evo steckt, gerecht zu werden, [...] bedarf es eines strategischen Partners, der den Geist der FGC wirklich respektiert. Darum freuen wir uns anzukündigen, dass Evo nun Teil der Partnerschaft zwischen Sony Interactive Entertainment und RTS geworden ist. Diese Partner werden euch in diesem und in den kommenden Jahren fantastische Turniere und kompetitives Gaming bringen."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch auf dem offiziellen Sony Blog findet sich ein langer Eintrag zum neuen Eigentum. Dort freut man
sich sehr über diesen aufregenden Schritt und bestätigt, dass man ins Wachstum der Fighting Game
Community investieren möchte. "Wir möchten die Hürden für Gamer einreißen, damit sie auf allen
Niveaus [und Plattformen] wettstreiten sowie ihre Fähigkeiten und Leidenschaft präsentieren können." Laut dem Blogeintrag werden Tom und Tony Cannon
weiterhin in die Entwicklungen des Events involviert sein. Als Berater sollen sie versichern, dass Evo
der Fighting Game Community bei ihrer Entwicklung dienlich bleibt.

Evo-Online-Event im August

Mit Sony’s Unterstützung wird das Turnier an zwei Wochenenden online durchgeführt. Evo Online
läuft vom 6. – 8. August und vom 13. – 15. August 2021. Gespielt werden Tekken 7, Street Fighter V,
Mortal Kombat 11 und Guilty Gear Strive. Mit der Ankündigung des Lineups schicken die neuen
Eigentümer auch eine weitere Botschaft: "In seinem Kern wird Evo bleiben, was es immer schon war:
ein offenes Turnier, das Fighting Game Liebhabern aus verschiedenen Ländern die Möglichkeit bietet,
zu netzwerken, ihre Fähigkeiten zu messen und neue Freundschaften zu schmieden."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das Lineup der Veranstaltung, welches für gewöhnlich aus 9 Hauptspielen besteht, dürfte noch
weiter ergänzt werden. Sony wird selbstverständlich dafür sorgen, dass nahezu alle Titel auf
PlayStation gespielt werden. Allerdings bedeutet das wohl nicht das Ende für Games wie Killer
Instinct oder Smash Bros. In einem eigenen Tweet erklärt Mark Julio, dass Evo weiterhin offen sei
"für alle Plattformen".