Sephiroth ist der insgesamt 78. Charakter, der in Super Smash Bros Ultimate gespielt werden kann
Sephiroth ist der insgesamt 78. Charakter, der in Super Smash Bros. Ultimate gespielt werden kann © ign/Nintendo
Lesedauer: 2 Minuten

Nintendo legt nach und erweitert den Roster seines Switch-Kampfspiels um einen weiteren Charakter aus Final Fantasy VII: Sephiroth, den legendären Gegner von Cloud.

Anzeige

Von Fatih Öztürk

Auf den diesjährigen Game Awards gelang Nintendo eine Riesenüberraschung. Mit einem knappen Tweet hatte der Publisher am Tag der Verleihung auf den Release eines neuen Fighters für Super Smash Bros. Ultimate hingewiesen und damit, wie üblich, wilde Spekulationen ausgelöst.

Anzeige

Offensichtlich hatten aber nur wenige damit gerechnet, dass es Sephiroth aus Final Fantasy werden sollte, den sie als nächstes spielen dürfen. Nicht nur Hungrybox reagierte wie folgt auf die Enthüllung:

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Richtiger Fighter zur richtigen Zeit

Unglücklich war der Zeitpunkt für die Enthüllung von Clouds Antagonisten nicht gewählt. Laufend musste Nintendo in den vergangenen Wochen Kritik einstecken, da die Unternehmensstrategie nicht mit der eigenen eSports-Community kompatibel ist. Ein Ende der #FreeMelee-Bewegung wird damit sicher nicht eingeläutet werden, doch die Euphorie um den populären Bösewicht aus Final Fantasy VII überwiegt momentan bei Weitem die negative Stimmung von zuletzt.

#SaveSmash

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Natürlich ließ es sich ein Bad Boy wie Leffen nicht nehmen, seine Bubble wieder wachzurütteln. "Sephiroth sieht gut aus, werde ihn irgendwann über emuliertes Netplay ausprobieren", tweetete er und spielt damit auf das Emulator-Verbot und das schwache Netplay von Nintendo an, das ernstzunehmende Turniere aktuell unmöglich macht.

Mit jedem neuen Kämpfer führt Nintendo auch frische Hintergrundmusik und Stages auf Nintendo Switch ein. Der Final Fantasy Charakter ist, nach Steve aus Minecraft und Min Min aus Arms, der Dritte im Bunde, drei weitere werden den Fighter Pass Vol. 2 vervollständigen.