NYChrisG wird das Evil Geniuses Logo in Zukunft nicht mehr tragen dürfen
NYChrisG wird das Evil Geniuses Logo in Zukunft nicht mehr tragen dürfen © Evil Geniuses
Lesedauer: 2 Minuten

Die Nordamerikanische eSports-Organisation "Evil Geniuses" hat angekündigt, dass sie sich von Fighting-Games-Profi Christopher "NYChrisG" Gonzalez trennen.

Anzeige

Nachdem Capcom vor kurzem Ryan "FChamp" Ramirez wegen Rassismus von allen Turnieren verbannt hat, zieht jetzt auch Evil Geniuses Konsequenzen. Der Grund für die Kündigung von NYChrisG liegt weit zurück: Im Jahr 2017 macht er Aussagen, für die er nun hart bestraft wird. 

Statement von Evil Geniuses

In einem Statement von Evil Geniuses heißt es, sein Vertrag wurde aufgehoben und er hätte nun keinerlei Verbindung mehr zu der Organisation:

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Organisation sei jedes Mitglied ihrer Community wichtig und sie haben keinerlei Toleranz für Belästigungen jeglicher Art. Nach einer Untersuchung wurde entschieden, dass die Aussagen, auch wenn sie 2017 gemacht wurden, nach wie vor echte, schädliche Auswirkungen in der Community haben.

Im Jahr 2017 soll er auf Facebook folgendes von sich gegeben haben: "Black Female Gamers suck". Verständlich, dass Evil Geniuses einen Spieler, der so etwas von sich gibt, nicht in Ihrem Kader haben möchten. Das Problem an der ganzen Sache: Laut NYChrisG soll die Organisation von diesem Post gewusst haben und ihm immer wieder versichert haben, dass es keine Probleme geben würde.

Statement von NYChrisG

Auch der Betroffene meldete sich auf Twitter zu Wort und lies seiner Frustration freien Lauf. Er wirft EG vor, dass sie von dem Post gewusst und beteuert hätten, ihm zu helfen. Er würde das Gesagte seit dem Tag bereuen und wüsste dass es ein schwerer Fehler war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Außerdem hätte die Organisation immer wieder versichert dass sie mit seiner Arbeit zufrieden seien. Er hätte sich immer wieder erkundigt ob er mit Problemen zu rechnen hätte, was verneint wurde. 

Gonzalez war seit Januar 2017 bei EG unter Vertrag und gilt als einer der besten Ultimate Marvel vs. Capcom 3 Spieler. In anderen Fighting Games wie Street Fighter 5, Street Fighter 4 und Injustice erreichte er auch immer wieder starke Platzierungen.