Die Welten des Sport- und eSports-Fußball nähern sich immer mehr an.
Die Welten des Sport- und eSports-Fußball nähern sich immer mehr an. © DreamHack / eAllsvenskan
Lesedauer: 2 Minuten

Die schwedische Profifußball-Liga (SEF) und DreamHack Sports Games haben eine neue langfristige Zusammenarbeit rund um die schwedische Profiliga eAllsvenskan vereinbart.

Anzeige

Ab 2021 werden die beiden Kooperationspartner als Teil der EA SPORTS FIFA Global Series zusammenarbeiten. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es: "So kann die schwedische Fußballliga ihre eSports-Aktivitäten auf die nächste Stufe heben und die eigene Reichweite durch die Fangemeinden der Vereine auf ein riesiges Publikum erweitern."

Der SEF repräsentiert 32 Fußballvereine der beiden höchsten schwedischen Fußball-Ligen. 17 davon stellen bereits aktive Teams in der virtuellen Liga eAllsvenskan.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Markt der Zukunft

Die SEF arbeitet "Im Interesse aller Vereine der Allsvenskan (1. Liga) und Superettan (2. Liga)". Ziel der Organisation ist die Unterstützung der Mitgliedsvereine, indem sie eine führende Rolle in der Entwicklung von Sport, Finanzen, Handel und Verwaltung einnimmt.

DreamHack Sports Games betreibt seit längerem virtuelle Ligen in Dänemark (eSuperliga) und den Niederlanden (eDivisie). Mit der eAllsvenska wird das Angebot auf dem skandinavischen Markt noch weiter ausgebaut. Ziel der Kooperation ist auch, die nächste Generation von sportbegeisterten Fans zu erreichen und klassische Vereine in der virtuellen Welt erlebbar zu machen.

Weitere Top-News rund um FIFA: