FIFA 21: Demo fällt aus! - Fokus auf Entwicklung des Spiels
FIFA 21: Demo fällt aus! - Fokus auf Entwicklung des Spiels © EA Sports / SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

EA Sports hat via Twitter bekannt gegeben, dass es in diesem Jahr keine Demo vor dem Release von FIFA 21 geben wird. Die Reaktionen fallen nicht gerade positiv aus.

Anzeige

Erstmals seit vielen Jahren wird es keine Demo zu einem neuen FIFA-Ableger geben. FIFA 21 erscheint am 9. Oktober auf allen gängigen Plattformen, kann zuvor aber nur auf einem Sonderweg getestet werden.

Selbstschutz?

Zu Beginn der Beta kamen einige wenige Stimmen von Profi-Spielern auf, dass man nicht zuviel von FIFA 21 erwarten solle. Inzwischen sind erste Gameplay-Clips und ausführlichere Einschätzungen veröffentlicht worden. Die allgemeine Offenbarung verzögert sich mangels Demo allerdings noch um zwei weitere Wochen.

Anzeige

Die Chance auf einen Schnupperkurs bekommen lediglich Inhaber eines EA Play Accounts, über den der übliche Early Access ablaufen wird. Dem Tweet nach geht es dort am 1. Oktober los.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Während sich die Profis weitgehend bedeckt halten, ist die Community zwiegespalten. Einerseits wird eine ordentliche Entwicklung des Hauptspiels befürwortet, andererseits vermuten einige auch Kalkül hinter dieser Entscheidung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In den letzten Jahren war die Demo meist ein "Early Cut", also ein sehr früher Zeitpunkt einer spielbaren Version, was mit der gamescom korrelierte. Inwieweit ein Auszug das Entwicklerteam beeinträchtigen würde ist zumindest diskutabel.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Manch einer könnte behaupten, EA wolle durch die Absage der Demo mehr Nutzer für EA Play gewinnen. Wenn allerdings tatsächlich Qualitätssicherung der Vollversion im Fokus stünde, können Fans und Profis eigentlich nur froh sein.