FIFA TOTW 39 - Unzählige Topstars und ein Münchener Löwe
FIFA TOTW 39 - Unzählige Topstars und ein Münchener Löwe © EA Sports / SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

Das Team of the Week ist zurück und erscheint wieder in den gewohnten wöchentlichen Abständen. Dieses Mal wieder mit unzähligen Top-Stars...und einem Münchener Löwen.

Anzeige

Die Bundesliga ist beendet, doch in vielen anderen europäischen Top-Ligen rollt der Ball nach wie vor.

So auch in der virtuellen Fußball-Welt von FIFA20, bei dem das wöchentlich erscheinende Team of the Week (TOTW) nach überstandener Coronapause wieder für reichlich Abwechslung sorgt. Im TOTW stehen jeweils die Spieler, die sich am vergangenen Spieltag durch herausragenden Leistungen hervorgetan haben. Für jeden dieser Spieler erscheint eine im FIFA Ultimate Team Modus (FUT) nutzbare Spielerkarte, deren Werte im Vergleich zur schon bestehende Basiskarte erhöht wurden.

Anzeige

3x Bundesliga und ein Münchener Löwe

Insgesamt umfasst ein TOTW 23 Spieler. In der aktuellen Auswahl stehen dieses Mal drei Bundesliga-Stars. Allen voran Andrej Kramaric, der mit seiner TSG Hoffenheim im Spiel gegen Borussia Dortmund die direkte Europa-League-Qualifikation klarmachte. Kramaric steuerte alle vier Tore beim Sieg gegen den BVB bei. Inklusive eines verwandelten No-Look-Elfmeters.

Die anderen beiden sind Jonathan Schmid vom SC Freiburg und Breel Embolo von Borussia Mönchengladbach. Beide konnten jeweils ein Tor zum Sieg ihrer Mannschaften beitragen. In Embolos Fall kam dabei sogar noch eine Vorlage dazu.

Meistgelesene eSports-Artikel
  • Counter-Strike: Global Offensive
    1
    Counter-Strike: Global Offensive
    BIG gewinnen die DreamHack Masters
  • FIFA 20
    2
    FIFA 20
    FIFA 20: FCN eSports baut um
  • Valorant
    3
    Valorant
    eSports-Testlauf in Valorant
  • League of Legends
    4
    League of Legends
    G2 verpatzt LEC-Start
  • Rainbow Six Siege
    5
    Rainbow Six Siege
    R6S: Operation Steelwave startet

Mit Dennis Dressel hat es tatsächlich auch ein Spieler aus der dritten deutschen Liga in das TOTW geschafft. Der Dachauer schoss im kleinen Derby gegen Unterhaching alle drei Tore und führte seine Münchener Löwen damit zum deutlichen 3:0-Sieg. Durch den Erfolg gegen Haching konnten sich die Löwen außerdem weiterhin eine kleine Aufstiegschance wahren, die sie auch im gestrigen Spiel gegen Großaspach am Leben erhielten.

Das komplette Team of the Week 39 im Überblick

Erste Elf

  • TW: Kasper Schmeichel (87),  Leicester City
  • IV: Sergio Ramos (92), Real Madrid
  • IV: Stefan de Vrij (88), Inter Mailand
  • IV: Marc Bartra (85), Real Betis
  • IV: Michael Keane (85), Everton
  • ZM: Fabián (86), Neapel
  • ZM: James Ward-Prowse (82), Southampton 
  • ZOM: Andrej Kramarić (85), TSG 1899 Hoffenheim
  • LF: Sadio Mané (92), Liverpool
  • ST: Anthony Martial (87), Manchester United
  • ST: Edin Dzeko (86), AS Rom

Bank

  • TW: Rubén Blanco (86), Celta de Vigo
  • RV: Jonathan Schmid (81), SC Freiburg
  • ZOM: Dominik Szoboszlai (83), Red Bull Salzburg
  • RF: Luis Muriel (83), Atalanta Bergamo
  • ST: Breel Embolo (84), Borussia M'gladbach
  • ST: Andreas Cornerlius (83), Parma
  • ST: Burak Yilmaz (82), Besiktas

Reserve

  • ZM: Fredrik Ulvestad (77), Djurgarden
  • ZM: Dennis Dressel (69), TSG 1860 München
  • LM: Przemysław Placheta (74), Slask Wrocław
  • ST: Torgeir Borven (76), Odds BK
  • ST: Phillip Tietz, (74), SV Wehen Wiesbaden

Das TOTW 39 ist bis nächste Woche Mittwoch 19 Uhr verfügbar.