Lukas Podolski darf mit Antalyaspor bald wieder in der Süper Lig ran
Lukas Podolski zockt FIFA 20 für einen guten Zweck © imago
Lesedauer: 2 Minuten

Köln - Der DFB veranstaltet ein Charity-Turnier in FIFA 20. Neben eNationalspielern messen sich auch Fußballprofis am Controller. Der Erlös geht an eine Stiftung.

Anzeige

2014er-Weltmeister Lukas Podolski greift bei einem eFootball Charity-Turnier des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für den guten Zweck zum Controller.

Wie der DFB am Mittwoch mitteilte, wird der 34-Jährige am Donnerstag in der Fußball-Simulation FIFA 20 für die Initiative "Kinderträume" der DFB-Stiftung Egidius Braun Erlöse sammeln.

Anzeige

Auch Leno und Schlotterbeck dabei

"Aktuell müssen wir auf vieles verzichten, auch auf das Zusammenkommen im Verein, das gemeinsame Erleben. Aber ich meine, es lohnt sich jetzt, konzentriert und diszipliniert zu bleiben. Der DFB hat ein virtuelles Charity-Turnier mit vielen bekannten Gesichtern organisiert. Ich hoffe, Ihr seid dabei", sagte Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff in einem Videoaufruf.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Favre: "Denke nicht an Aufgeben!"
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Haaland fällt gegen Paderborn aus
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Massa spricht über Schumacher
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Amazon zeigt noch mehr Bundesliga
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    So sehen Vettels Optionen aus

Neben Podolski nehmen mit Bernd Leno (Arsenal London), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), der bereits in den letzten Wochen seine FIFA-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt hatte, und Tim Handwerker (1. FC Nürnberg) drei weitere Profis am virtuellen Wettbewerb teil.

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Zudem gehen vier eNationalspieler des DFB an den Start, darunter der deutsche Meister Michael "MegaBit" Bittner. Um 17.00 Uhr geht es los. Das Endspiel wird gegen 19.30 Uhr angestoßen.