Lesedauer: 2 Minuten

Das Schiedsrichter-Duo Aytekin/Schlager nimmt an der Bundesliga Home Challenge der DFL teil - LIVE im Stream und im TV bei SPORT1.

Anzeige

Die beiden Fußball-Schiedsrichter Deniz Aytekin und Daniel Schlager nehmen am zweiten Spieltag der Bundesliga Home Challenge teil.

SPORT1 zeigt die Bundesliga Home Challenge erneut LIVE im Stream - am Sonntag zudem LIVE im TV

Anzeige

Wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch mitteilte, wird das Duo am kommenden Wochenende bei der zweiten Auflage des neuen eSport-Wettbewerbs als Team antreten.

Am Samstag (21.20 Uhr) werden die beiden Unparteiischen in der Simulation FIFA 20 gegen das Team von Borussia Mönchengladbach antreten, das auch neu dabei ist.

Gladbach, Bochum und Wolfsburg stoßen dazu

Insgesamt sind am kommenden Samstag und Sonntag 29 der 36 deutschen Profiklubs dabei, somit drei mehr als am vorigen Wochenende.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Süle mit klarem Titel-Statement
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Messi führt Barca ins Viertelfinale
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Hilft Ferrari Vettel wirklich noch?
  • Fußball / Champions League
    4
    Fußball / Champions League
    Can und Ex-Bayern liken Sarri-Aus
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Lewandowski überragt

Neben den Fohlen kamen auch der VfL Bochum und der VfL Wolfsburg hinzu. Pro Team ist mindestens ein Lizenzspieler und "eine Person aus dem entsprechenden Klub oder dessen Umfeld", wie zum Beispiel ein eSportler, am Start. 

Jetzt die neue eSports1-App herunterladen - Kostenlos in Apples App Store (iOS) und Google Play Store (Android)

Bundesliga und FIFA Global Series ruhen

Jede Begegnung des Turniers besteht aus zwei einzelnen Partien, insgesamt sind 25 Minuten Spielzeit pro Ansetzung vorgesehen. Offiziell geht der neue Wettbewerb jedoch in keine sportliche Wertung ein. 

Aktuell ruht wegen der Coronakrise sowohl der Spielbetrieb in den Fußball-Ligen als auch in der FIFA Global Series der eSportler.