Lesedauer: 2 Minuten

Leverkusens Wendell kassiert bei der Bundesliga Home Challenge eine heftige Niederlage. Ein Torfestival boten hingegen Eintracht Frankfurt und Arminia Bielefeld.

Anzeige

Bayer Leverkusens Wendell hat bei seinem Debüt am zweiten Spieltag der "Bundesliga Home Challenge" eine heftige Niederlage kassiert.

Wendell kassiert heftige Niederlage

Der 26 Jahre alte Defensivspieler, der Adrian Stanilewicz ersetzte, verlor in der Fußball-Simulation FIFA 20 auf der Playstation gegen Justin Löwe von Dynamo Dresden mit 1:5. Dadurch verspielte der Brasilianer eine 3:1-Führung, die Bayers eSportler Kai "deto" Wollin gegen Dynamos Zocker Marcel Gramann im ersten Spiel herausgespielt hatte.

Anzeige

Besser lief es für Schalke 04 um Nassim Boujellab und eSportler Tim "Tim Latka" Schwartmann gegen den VfL Wolfsburg. Schwartmann bezwang Benedikt "Salz0r" Saltzer im Duell der Gamer 2:1, Boujellab sicherte durch ein souveränes 3:0 gegen Lino Kasten den Sieg der Königsblauen.

Hartel beschert Arminia Sieg über Frankfurt

Ein Torfestival boten hingegen Eintracht Frankfurt und Arminia Bielefeld. eSportler Andreas "ANDY" Gube brachte die Eintracht vermeintlich sicher mit 6:1 gegen Andreas Voglsammer in Führung. Durch einen 7:1-Kantersieg über Nils Stendera bescherte Marcel Hartel den Arminen noch einen knappen und unerwarteten 8:7-Erfolg.

29 der 36 Profiklubs aus der 1. und 2. Bundesliga waren am zweiten Wochenende der Home Challenge vertreten, das Schiedsrichter-Duo Deniz Aytekin und Daniel Schlager komplettierte das Teilnehmerfeld. Beim Auftakt am vergangenen Wochenende waren es 26 Mannschaften gewesen. Pro Team ist mindestens ein Lizenzspieler und "eine Person aus dem entsprechenden Klub oder dessen Umfeld" wie zum Beispiel ein eSportler am Start.

Jede Begegnung in FIFA 20 besteht aus zwei einzelnen Partien, insgesamt sind 25 Minuten Spielzeit pro Ansetzung vorgesehen. Die Ergebnisse werden zusammen addiert. Offiziell geht der neue Wettbewerb jedoch in keine sportliche Wertung ein.

Meistgelesene Artikel

Aktuell ruht wegen der Coronakrise sowohl der Spielbetrieb in den Fußball-Ligen als auch in der FIFA Global Series der eSportler.