Werder Bremen liegt in der VBL Club Championship an der Tabellenspitze
Werder Bremen liegt in der VBL Club Championship an der Tabellenspitze © Werder eSPORTS
Lesedauer: 2 Minuten

Knappes Rennen in der VBL Club Championship. Titelverteidiger Bremen sichert sich gegen Leipzig den Sieg, doch auch die zweitplatzierten Gladbacher gewinnen.

Anzeige

Titelverteidiger Werder Bremen hat in der VBL Club Championship die Tabellenführung erfolgreich verteidigt.

Die Bremer um den deutschen Meister Michael "Megabit" Bittner setzten sich am 19. Spieltag in der Fußball-Simulation FIFA 20 im Topspiel gegen RB Leipzig mit 7:1 (3:3, 2:0, 3:2) durch. Zwei Spieltage vor Saisonende bahnt sich ein Herzschlagfinale an, der punktgleiche Herbstmeister Borussia Mönchengladbach setzte sich gegen den 1. FC Nürnberg mit 7:1 (0:0, 4:0, 2:1) durch.

Anzeige
Meistgelesene eSports-Artikel
  • eSports / FIFA 19
    1
    eSports / FIFA 19
    FIFA19: Deutscher Teenie holt Titel
  • eSports / Fortnite
    2
    eSports / Fortnite
    Fortnite: Kane spielt mit Tochter
  • eSports
    3
    eSports
    eSports: Landwirtschaftssimulator
  • eSports / League of Legends
    4
    eSports / League of Legends
    LEC: Start in den Spring Split 2019
  • eSports
    5
    eSports
    eSPORTS1 ist ab sofort on Air

Im Topspiel hatten technische Probleme (Controllerprobleme) aufseiten der Leipziger für Aufregung gesorgt, wodurch die Bremer im Doppel zum entscheidenden Tor zum 3:2 kamen. Die Bremer und Gladbacher (beide 105 Punkte) marschieren weiter im Gleichschritt voran, dahinter lauern Bayer Leverkusen (102) und die SpVgg Greuther Fürth (100).

Playoff-Rennen knapp

Im Kampf um die Playoffs der besten sechs Klubs bahnt sich ein knappes Rennen zwischen dem Hamburger SV (90), dem VfL Wolfsburg, Hannover 96 (beide 89), dem VfL Bochum (88), RB Leipzig (87), dem VfB Stuttgart (86) und dem 1. FC Köln (84) an.

Jetzt aktuelle Sportartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Je zwei Spieler der besten sechs Klubs qualifizieren sich direkt für das VBL Grand Final am 28. bis 29. März in Köln, wo es um die deutsche Meisterschaft unter den Einzelspielern und insgesamt 45.000 Euro Preisgeld geht. Die Liga wird an 21 Spieltagen ohne Rückrunde ausgetragen.

Jede Begegnung findet in einem dem Davis Cup ähnlichen Format statt. Zwei Partien werden im Eins-gegen-Eins gespielt (jeweils eine auf der Playstation und eine auf der Xbox). Für jeden Sieg gibt es drei, für jedes Remis einen Punkt.