Lesedauer: 2 Minuten

Joel Embiid übt Kritik am neuen Videospiel-Klassiker FIFA 20. Vor allem der Karriere-Modus missfällt dem Center der Philadelphia 76ers sehr.

Anzeige

Joel Embiid hat Kritik am überarbeiteten Karriere-Modus des neuen Videospiel-Klassikers FIFA 20 geäußert.

"Können wir die Kader updaten? Können wir sicher stellen, dass große Team nicht absteigen oder mit ihrer sechsten Mannschaft auflaufen? Die CL- und EL-Gruppen updaten? Ich spiele nur im Karriere-Modus, also macht mich bitte glücklich. Danke", sagte der Superstar von NBA-Franchise Philadelphia 76ers laut dem Portal Clutchpoints.

Anzeige

Embiid hatte das Spiel bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart am Freitag angezockt, da vorbestellte Spiele schon drei Tage zuvor an ihre Empfänger versendet wurden.

Embiid schimpfte vor allem über die veralteten Kader im Karriere-Modus und dass große Teams wie der FC Barcelona absteigen, da lediglich Reservisten für die Spiele aufgestellt würden. Außerdem würden manche Teams automatisch für die Champions League gesetzt sein, obwohl sie sich sportlich nicht dafür qualifiziert hätten.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Embiid postet Video von FIFA-Bug

Der Center postete außerdem eine Instagram-Story von einem Bug, in dem der Torwart einen Ball hielt und dabei hinter die Torlinie rutschte. Daraus resultierte schließlich ein Eigentor.

Ob Hersteller EA Sports die Fehler noch bis zum offiziellen Verkaufsstart korrigiert, ist offen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Coutinho-Kaufoption verstrichen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Zorc bestätigt Trennung von Götze
  • Kampfsport / Boxen
    3
    Kampfsport / Boxen
    Klitschko stählt Holyfield für Fight
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Wie die Bulls sich selbst zerstörten
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    "Schande": Eltern wüten gegen Barca

Der Kameruner spielte in seiner Kindheit selbst Fußball, bevor er auch aufgrund seiner Größe Basketball zu seinem Beruf machte. Dennoch blieb Embiid großer Fußballfan und verbrachte einen Großteil des Sommers mit Videospielen. Ende August postete er ein Video auf seinem Instagram-Kanal, in dem er im berühmten Maracana-Stadion mit einem Fußball jonglierte.