Lesedauer: 4 Minuten

Jeder will es, auch in FIFA 20: das FIFA-FUT-Dream-Team ohne großen Geldeinsatz. SPORT1 verrät, wie das geht.

Anzeige

Von Gordon Lesser

In FIFA 20 Ultimate Team ist mit etwas Geschick und Marktverständnis einiges möglich. Das Trading mit FUT-Karten gilt schon immer als großer Bestandteil der FIFA-Szene und bietet euch auch in diesem Jahr viele Möglichkeiten, um an die heiß begehrten Coins zu kommen.

Anzeige

FUT-Markt hat seine eigenen Gesetze

Squadbuilding-Challenges (SBC), Live-Spiele, Spezialpacks und vieles mehr beeinflussen kontinuierlich den Markt. Um erfolgreich zu handeln, muss man sich diesen Einflüssen bewusst sein. Wichtig ist, dass man jeden Preis der eigenen Karten sorgfältig checkt. Manchmal entpuppen sich selbst Silber-Spieler als echte Gewinnbringer, da sie beispielsweise in einer SBC gut zu gebrauchen sind.

Zum aktuellen Zeitpunkt haben alle beliebten Spieler die Tendenz zu steigen. Dieser Anstieg wird sich wohl bis zu Beginn der ersten Weekend-League fortsetzen. Den größten Einfluss auf den Markt haben Promo-Packs. Sobald diese veröffentlicht werden, kommt es zur rasanten Vermehrung der Kartenobjekte und der Preis fällt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Deshalb sollte man immer auf dem Schirm haben, was für "FUT-Events" in nächster Zeit anstehen und inwiefern diese den Preis der eigenen Spieler beeinflussen könnten.

Auch die Tageszeit spielt eine entscheidende Rolle beim Trading. Bei Nacht sind deutlich weniger Objekte im Umlauf und die Preise steigen aufgrund der weniger gezogenen Packs minimal an. Das nächtliche Traden bietet auch die Möglichkeit, sich den ein oder anderen Spieler zum Schnäppchenpreis per Sofortkauf zu ergattern, was unter den Pros auch als "Snipen" betitelt wird.

Investieren als Goldgrube

Investitionen sind immer mit einem Risiko und Spekulationen verbunden, können aber blitzschnell für Reichtum sorgen. Ein Beispiel: Am 27. September erscheint im Rahmen der Lewandowski-Player-of-the-Month-Karte eine Squadbuilding-Challenge. Diese wird einige, bis jetzt unbekannte, Anforderungen stellen, die für Trader äußerst interessant sind.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Lewandowskis Karte wird mit einer Bewertung von 90, verglichen mit dem Player of the Month der Premier League (Teemu Pukki, ca. 20.000 Münzen), ein teures Objekt sein. Zu erwarten ist, dass das Rating der Teams, die abgesendet werden müssen, zwischen 84 und 86 liegt. Vermutlich werden Verein und Ligazugehörigkeit des Münchener Stürmers eine wichtige Rolle spielen, wie beispielsweise eine Mindestanzahl an Bundesliga oder Bayernspielern.

SPORT1 zeigt euch, wie ihr an euer FIFA-20-Dream-Team kommt, ohne großartig Geld einzusetzen
SPORT1 zeigt euch, wie ihr an euer FIFA-20-Dream-Team kommt, ohne großartig Geld einzusetzen © Bundesliga / EA Sports

Zum aktuellen Zeitpunkt macht es also Sinn, sich mit hochbewerteten Akteuren des Rekordmeisters, wie Thomas Müller oder Javi Martinez einzudecken. Sobald die "Lewa"- Karte dann draußen ist, kann man die Karten deutlich teurer verkaufen, da die Nachfrage extrem steigt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit dem "ONES TO WATCH" steht am kommenden Freitag ein weiteres spannendes Event an. Spieler wie Eden Hazard, Sébastien Haller oder Luka Jovic, die im vergangenen Transfersommer ihre Klubs gewechselt haben, werden als einzigartige Live-Objekte zu ziehen sein. Das heißt, ihre Bewertung wird parallel mit den in FIFA 20 gesammelten "Inform-Karten" steigen.

Fußballexperten decken sich also mit den Spielern ein, die in der Saison 2019/20 durch die Decke gehen werden. Dazu kommt, dass die regulären Goldkarten dieser Spieler eine Woche nicht zu ziehen sein werden, was einen Preisanstieg zur Folge hat. Dabei gilt immer: je populärer die Karte, desto höher der Preisanstieg.

Traden kann so einfach sein

Überteuert verkaufen - eine Methode, die im ersten Moment simpel erscheint, aber überraschend effektiv ist. Umsetzbar ist sie mit Rare-Goldspielern aus Top Ligen wie der Premier League, Bundesliga, oder LaLiga. Es geht darum, einem Käufer einen Spieler teurer zu verkaufen.

Das heißt: Er braucht auch dementsprechend attraktive Werte. Weit oben in der Beliebtheitsskala liegt neben der Ausgewogenheit der Karte der Tempowert. Zudem sind Nationalität und Skillsterne relevant.

Nachdem man den billigsten Sofortkaufpreis ermittelt hat, muss man den Spieler für eine Stunde etwas teurer auf den Markt stellen. Das lässt sich mit einer Vielzahl von Spielern wiederholen.

Aktivität wird belohnt

Beliebt für jeden FIFA-Spieler sind die sogenannten "Tagesgeschenke" in der FIFA 20 Web App. In den vergangenen Jahren sind sie zur Tradition eines jeden FIFA-Teils geworden. Spieler können sich täglich beim Einloggen attraktive Prämien von Geschenk-Sets bis hin zu nützlichen Coins-Gewinnen sichern. Auch in dem ein oder anderen freien Gold-Pack verbirgt sich manchmal ein sehr brauchbarer Spieler. Vorbeischauen lohnt sich!