Lesedauer: 2 Minuten

Paukenschlag in der FIFA-Szene: Spencer "Gorilla" Ealing unterschreibt bei STARK Esports. Der Ex-Weltmeister war zuletzt vereinslos unterwegs.

Anzeige

Für die FIFA-Community dürfte es die Nachricht des Tages sein: Der ehemalige FIFA-Weltmeister Spencer "Gorilla" Ealing unterschreibt nach knapp einem Jahr Vereinslosigkeit einen Vertrag bei der in Bochum beheimateten eSports-Agentur STARK Esports.

2018 trat Gorilla bei internationalen Events für UNILAD an, ehe er für ein kurzes Intermezzo zum bekannten FaZe Clan wechselte.

Anzeige

Viele Szenegrößen äußerten sich bereits zu diesem Schritt. Unter anderem begrüßte ihn sein neuer Orga-Kollege Philipp "Eisvogel" Schermer (Schalke 04/STARK) direkt auf Twitter, wie auch mit Kai "deto" Wollin ein alter Konkurrent und Weggefährte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Weltmeister 2017 & deto-Bezwinger

Eben jener deto war es, den Gorilla 2017 im Finale des FeWC, sprich der FIFA 17 Weltmeisterschaft, bezwang und sich selbst somit zum Weltmeister krönte. Aus deutscher Sicht eine bis heute bittere Niederlage, traten doch im Halbfinale drei hiesige eSports-Größen an: Florian "Cody" Müller, der mittlerweile für den FC Basel spielt, Timo "Timox" Siepp sowie Kai "deto" Wollin.

Gorilla wird nun im Zuge der EA SPORTS FIFA 19 Global Series auf der Xbox One antreten. Auf Twitter nahm er bereits Stellung. Der Zeitpunkt sei der Richtige, schrieb Gorilla.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In Hamburg will er es unter die 16 besten Spieler schaffen. Dies würde ausreichen, um in die Endrunde der Weltmeisterschaft in FIFA 19 einzuziehen.