MegaBit konnte für Werder Bremen zwei Siege einfahren
MegaBit konnte für Werder Bremen zwei Siege einfahren © twitter.com/MegaBit98
Lesedauer: 2 Minuten

Werder Bremen besitzt mit MegaBit und Mo Auba zwei der besten deutschen FIFA-Profis. Ein Teil des Duos konnte nun den ersten Titel für das eSports-Team in FIFA 19 holen.

Anzeige

Für Werders Michael “MegaBit” Bittner beginnt das Jahr 2019 mit einem Achtungserfolg: Beim Xbox-Licensed Qualifier-Event in London konnte der 20-jährige nicht nur den Xbox-Titel an die Weser holen, sondern schlug im Turnierverlauf den bislang stärksten FIFA 19-Spieler Donovan “Tekkz” Hunt (17) - die Nummer Eins der Weltrangliste.

Das Halbfinale gegen Tekkz konnte MegaBit mit 6:4 klar für sich entscheiden - nach dem Spiel gratulierte Tekkz dem Deutschen via Twitter zwar zum Sieg, äußerte aber auch herbe Kritik am Gameplay:

Anzeige

“Du kannst das Spiel so oft patchen wie du willst, aber der Anstoß-Bug muss endlich weg!” so der 17-jährige Brite. Weitere Tweets, in denen er sich frustriert über den Turnierverlauf äußerte, wurden mittlerweile wieder gelöscht.

Meistgelesene eSports-Artikel
  • Counter-Strike: Global Offensive
    1
    Counter-Strike: Global Offensive
    BIG gewinnen die DreamHack Masters
  • FIFA 20
    2
    FIFA 20
    FIFA 20: FCN eSports baut um
  • Valorant
    3
    Valorant
    eSports-Testlauf in Valorant
  • League of Legends
    4
    League of Legends
    G2 verpatzt LEC-Start
  • Rainbow Six Siege
    5
    Rainbow Six Siege
    R6S: Operation Steelwave startet

Im Xbox-Finale musste MegaBit dann gegen Paris Saint-Germains Lucas “DaXe” Cuillerier (18) ran - der Franzose hatte ihn in der Gruppenphase noch mit 2:4 geschlagen. Die Revanche ging hingegen mit 4:2- und 2:1-Siegen klar an den Werderaner, der sich durch den Erfolg nun auf dem dritten Rang der Xbox-Weltrangliste befindet.

Im Doppel-Finale auf der Xbox One und Playstation 4 hieß es dann Endstation für MegaBit: PSV Eindhovens Pinna97 schlug den Deutschen schließlich denkbar knapp im Elfmeterschießen. Fair gratulierte ihm MegaBit daraufhin über Twitter zum Sieg: “Glückwunsch @stefanopinna97, du hast es nach solchen konstanten Leistungen verdient!”

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Autor: Darius Matuschak