Dylan
Dylan "DullenMike" Neuhausen spielt künftig für den VfL Wolfsburg © EA Sports
Lesedauer: 2 Minuten

Die Deutschen besiegen ihr Turniertrauma: Mit DullenMike hat erstmals ein Deutscher einen FUT Champions Cup gewonnen. Im Endspiel schlägt er einen Landsmann.

Anzeige

Dylan "DullenMike" Neuhausen heißt der Sieger des Januar FUT Champions Cups in Bukarest. Der 16-Jährige von SK Gaming gewann im konsolenübergreifenden Finale gegen Hasan "hasoo" Eker vom FC Ingolstadt nach Hin- und Rückspiel mit 4:1.

Dabei setzte sich der Gamer, der auch für den 1. FC Köln die Club Championship der Virtual Bundesliga spielt, im ersten Match auf der fremden Konsole PlayStation 4 mit 2:1 durch, eher er mit 2:0 auf der Xbox One nachlegte. 

Anzeige

In Summe sichert sich das deutsche Talent 50.000 US-Dollar Prämie und insgesamt 1.500 Punkte für die Global-Series-Weltrangliste, welche im ersten Schritt die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in FIFA 19 bildet.

Drei Deutsche im Halbfinale

Erstmals standen gleich drei Deutsche im Halbfinale eines FUT Cups. Neben hasoo und DullenMike spielte auch Niklas Raseck groß auf. Der Spieler von Rogue und Ex-Bochumer unterlag gegen Neuhausen mit 3:9 nach zwei Games. Auch der deutsche FIFA-Meister Tim "TheStrxnger" Katnawatos zockte in Bukarest mit.

Für ihn war im Achtelfinale gegen den Portugiesen togu810 Schluss.

Dylan "DullenMike" Neuhausen ist zudem nicht der erste 16-Jährige, der ein Major-Turnier in EA Sports FIFA-Simulation gewinnen konnte. Donovan "F2Tekkz" Hunt, die aktuelle Nummer eins der Welt auf der Xbox, gewann im Januar 2018 den FUT Champions Cup in Barcelona. In Bukarest unterlag er aber Raseck.