Vor der zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat FIFA-18-Entwickler EA das gesamte Turnier simuliert. Am Ende triumphierte Frankreich.

von

Wer wird Weltmeister 2018? 

Fans und Experten simulieren vorab gerne Turniere, um den möglichen Gewinner oder Ausgang zu bestimmen.

Im Zuge der Veröffentlichung des kostenlosen Updates zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland für FIFA 18 hatte Entwickler Electronic Arts das gesamte Turnier virtuell ausspielen lassen. Am Ende triumphierte eine europäische Mannschaft.

Im Halbfinale des simulierten Turniers treffen ausschließlich die europäischen Topteams aufeinander. Während Frankreich Belgien in der ersten Partie besiegt und mit dem knappen Ergebnis von 2:1 ins Finale einzieht, kann die deutsche Nationalmannschaft Spanien mit einem souveränen 3:1 aus dem Turnier kicken.

Das simulierte Finale selbst wird erst im Elfmeterschießen zwischen der Équipe Tricolore und der deutschen Nationalmannschaft entschieden. Schlussendlich siegen die Franzosen um Antoine Griezmann mit 4:3 und krönen sich nach 1998 zum zweiten Mal zum Fußballweltmeister. 

Griezmann darf gleich zweimal jubeln: Zusammen mit Isco erzielt der Franzose die meisten Treffer des Turniers, Spaniens David De Gea wird zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde. 

Das WM-Update für FIFA 18 steht ab Dienstag kostenfrei zum Download bereit.