In der Weekend League, der hauseigenen Onlineliga in FIFA 18, konnte mit geschicktem Köpfedrücken geschummelt werden. Nun ist EA dagegen vorgegangen.

Mit einem passenden Klick auf die Startseite der Xbox One konnte bisher ein Spielfehler in FIFA 18 erzeugt werden, der einen Gamer vor der Niederlage bewahrte. Auch wenn man im Spiel selber zurücklag, konnte die Betätigung der "Home"-Taste zum Spielabbruch und der Nichtwertung des Matches führen.

Dieses Vorgehen wurde von manchen Spielern ausgenutzt, um die weiße Weste zu wahren und in der Tabelle der FUT Champions Weekend League nicht abzurutschen. In einer spielinternen Mitteilung erklärte EA Sports nun: "Wir haben die Möglichkeit, die Xbox-Startseite in einer FUT Champions-Partie zu öffnen, eingeschränkt. Wer die Xbox-Startseite in einer FUT Champions-Partie öffnet, gibt damit die Partie auf."

"Das kann nicht deren Ernst sein"

Damit reagiert EA auf die Schummelei mancher Spieler. Es sei aber weiterhin möglich, während der Halbzeitpause oder im Pausenmenü auf die Home-Taste zu drücken. Aus der Szene wurde seit längerem nach einer Lösung für den sogenannten "No-Loss-Glitch" gefragt.

Der nun veröffentlichte Ansatz stößt dabei auf gemischte Gefühle. Vize-Weltmeister Kai "deto" Wollin postete auf Twitter: "Bricht das Spiel jetzt ernsthaft ab, wenn man aus Versehen auf den Home-Button kommt? Wenn ja, kann das nicht deren Ernst sein." Florian "Cody Der Finisher" Müller vom FC Basel pflichtete ihm bei: "Das meinen die einfach ernst, man kommt safe irgendwann mal in 40 Spielen auf die Taste."

Für Marvin "Marlut" Lutz vom VfB Stuttgart ist dieser Ansatz ein erster Schritt in die richtige Richtung, wie er schrieb: "Nicht die perfekte Lösung, aber zumindest haben wir nun etwas. Ich hoffe, die Schummler aus der ersten Woche werden aus der Wertung entfernt." Er nutze die Home-Taste zum Aufnehmen von Videoschnippseln und muss sich nun umstellen.

Unklar ist, ob die Entwickler es bei dieser "Behelfslösung" belassen oder intensiver gegen den Spielfehler vorgehen. Wirklich praktikabel ist dieser Ansatz nicht, da die Spieler immer in der Angst leben, unabsichtlich das Spiel abzubrechen und so automatisch zu verlieren.

Der Februar ist der zweite Qualifikationsmonat für die FIFA Weltmeisterschafts-Quali in diesem Jahr. Die besten 64 Spieler pro Konsole reisen zum nächsten FUT Champions Cup im April. Beim letzten Quali-Cup in Barcelona qualifizierten sich gleich fünf Deutsche für die Playoffs zu FIFA-WM.