Mo_Aubameyang spielt nun für Werder © Werder Bremen

Mit Werder Bremen steigt ein weiterer Fußball-Bundesligist ins eSport-Geschäft ein. Der erste Spieler wird direkt beim FeWC für Werder antreten

Werder Bremen hat den eSports für sich entdeckt und wird ein eigenes Team für die Fußballsimulation FIFA 19 aufbauen. Das gab Werder am Dienstag bekannt. Nur einen Tag später ist auch klar, wer für Grün-Weiß zocken wird: Es ist Mohammed "Mo_Aubameyang" Harkous"

Der Gamer ist dreimaliger Sieger der ESL Meisterschaft und zählt seit mehreren Jahren zur internationalen Elite in FIFA. Zuvor spielte er für Team expert. 

Das erste Mal wird "Mo" dann beim FIFA 18 eWorld Cup, der offiziellen Weltmeisterschaft, für Werder an den Start gehen. Dort darf er sich mit den besten Gamern der Welt messen. SPORT1 überträgt das Event vom 2. bis 4. August LIVE im Stream und im Free-TV.

Das Spiel FIFA 19 erscheint am 28. September und ist der Nachfolger des aktuellen Spiels FIFA 18. In der neuen Saison wird Harkous unter dem Nick "Mo_Auba" zocken.

Bremen folgt anderen Klubs

"Wir haben uns schon länger intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und sind davon überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, mit dem eSports-Engagement ein relevantes Zukunftsfeld zu besetzen und der jüngeren Generation einen weiteren Zugang zu unserer Gemeinschaft und unserem Wertesystem zu bieten", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry.

Bremen folgt damit zahlreichen Bundesligisten, die bei diversen eSports-Meisterschaften bereits vertreten sind. Mehr als die Hälfte der aktuellen Erstligisten ist bereits im virtuellen Sport aktiv. Dazu zählen unter anderem Bayer 04 Leverkusen, Schalke 04, der VfL Wolfsburg oder RB Leipzig mit festen FIFA-Profis.

STARK eSports als Partner

Um den Einstieg in den eSports so reibungslos wie möglich zu gestalten, wird die eSports-Agentur STARK eSports Werder Bremen als Partner zur Seite stehen. Die Agentur hat bereits zahlreiche große Namen und FIFA-Spieler unter Vertrag. Unter anderem gehören Timo "Timox" Siep (VfL Wolfsburg), Michael "MegaBit" Bittner (VfL Bochum) und Phillip "Eisvogel" Schermer (Team Envy) zur Agentur.

In Zukunft soll STARK Bremen in Bezug auf das Teammanagament und der Betreuung der Social-Media-Kanäle unter die Arme zu greifen.

-----

Lesen Sie auch:

M4RV verlängert bei Bayer 04 Leverkusen

FIFA 19: FIFA 19: Warum Cristiano Ronaldos Wechsel FIFA 19 beeinflusst