Tundra-Profi Biver beendet seine Dota2-Karriere - und geht wieder zur Uni
Tundra-Profi Biver beendet seine Dota2-Karriere - und geht wieder zur Uni © Tundra Esports
Lesedauer: 2 Minuten

Das europäische DPC-Team Tundra Esports muss sich von Support-Spieler Malthe "Biver" Winther verabschieden. Der Dota2-Profi will nun wieder zur Uni gehen.

Anzeige

Malthe "Biver" Winther gibt das kompetitive Dota2-Spielen auf. Darüber hat der 24-jährige Däne sein Team nach dem Ausscheiden in der EPIC League Season 3 aufgeklärt. Er möchte sich von nun an wieder dem Studium widmen.

Karriereende nach fünf Jahren: Biver hört auf

"Über die letzten Wochen habe ich viel über meine Zukunft als Dota2-Profi nachgedacht. Es war eine extrem harte Entscheidung, aber ich denke, dass es die richtige ist. Ich habe entschieden, meine Dota2-Karriere zu beenden", erklärt Biver zum Abschied. In der EPIC League Season 3 lief es zuletzt ganz ordentlich für ihn uns sein Team Tundra Esports, dem auch die deutschen Profis Adrian "Fata" Trinks und Leon "Nine" Kirilin angehören. Sie erreichten einen zufriedenstellenden vierten Platz und nahmen 10.000 US-Dollar Preisgeld mit nach Hause.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich weiß Bivers Bemühungen der letzten Monate zu schätzen und wünsche ihm für seinen neuen Weg, abseits von Dota, alles Gute", kommentiert Teamcaptain Fata den Abgang. Komplett zufrieden dürfte das Team derweil nicht sein, schließlich verpassten sie die Qualifikation zum Singapur-Major denkbar knapp im Tiebreak mit Liquid und OG.

Der Support-Spieler ist in seinen fünf Profijahren für namhafte Teams aufgetreten, unter anderem Natus Vincere, Ninjas in Pyjamas und Quincy Crew. Seine erfolgreichste Zeit erlebte er unter Team Spirit, mit denen er zahlreiche kleinere Turniere gewann und an großen Major-Events, wie dem ESL One Birmingham, teilnahm.

Weitere News zu Dota2