OG verpasst den Sprung auf Platz Eins, Secret und Nigma sind weiterhin ungeschlagen
OG verpasst den Sprung auf Platz Eins, Secret und Nigma sind weiterhin ungeschlagen © Valve
Lesedauer: 5 Minuten

Die zweite Woche der europäischen DPC-Saison ist gespielt und sowohl Secret als auch Nigma sind weiterhin ungeschlagen. OG verpasste indes den Sprung auf Platz Eins.

Anzeige

Von Alexander Englisch

Nachdem Nigma sich letzte Woche mit zwei Siegen an der Ligaspitze festsetzte, konnte das Team um Captain Kuro Salehi "KuroKy" Takhasomi in Woche Zwei nur von der Seitenauslinie zuschauen. Dies gab OG die Chance, an ihnen vorbeizuziehen. Doch auch ohne ein eigenes Spiel in dieser Woche absolviert zu haben, behielt Nigma Platz Eins. Während Nigma weiter an der Spitze der Tabelle thront, droht im Keller die Luft für ein anderes Team schnell dünn zu werden.

Anzeige

DPC Europa: Liquid siegt, HCE schwächelt

Team Liquid eröffnete die erste Woche mit einem klaren 2:0 gegen Vikin.gg, nun stand High Coast Esports (HCE) auf dem Speiseplan. HCE versuchte in beiden Spielen mit einem IO-Carry auf Charlie "Charlie" Arat Liquid zu überraschen, wovon sich Liquid aber nicht im Geringsten beeindruckt zeigte. Stattdessen war der Siegeshunger nach der Niederlage gegen Nigma so groß wie nie. In keiner der zwei Maps konnte HCE zu einer ernsthaften Bedrohung heranwachsen. Zusätzlich stellten die mageren zwei Kills auf Map Zwei eine negative Bestmarke dar, auf die das Team kaum Stolz sein dürfte.

Dies sollte aber nicht die einzige einseitige Begegnung der zweiten Spielwoche werden.

Team Secret, das am ersten Spieltag noch überraschend eine Map an Tundra abgab, schien in der zweiten Woche fast unantastbar. Die rumänische Organisation Vikin.gg konnte in einem schnellen Zweimapper keine ernstzunehmende Gefahr für Team Secret darstellen und verlor die zweite Map sogar in rekordverdächtigen 20:57 Minuten. Nach zwei Spieltagen ohne gewonnene Karte muss Vikin.gg schleunigst in Form kommen, um nicht in ernsthafte Abstiegsgefahr zu geraten.

OG verpasst Tabellenführung in Woche Zwei

OG, als dritter Verfolger im Bunde, versuchte die Abwesenheit des Spitzenreiters auszunutzen und hatte mit einem doppelten Spieltag gegen Tundra und Alliance die Möglichkeit, an ihm vorbeizuziehen.

Gegen Tundra trat OG mit altbekannter Selbstsicherheit auf. Nachdem OG mit einer fast perfekten Juggernaut-Performance von Yeik Nai "MidOne" Zheng in der ersten Runde in Führung ging, lehnten sie sich auf Map Zwei zu weit aus dem Fenster. OG entschied sich für einen Draft, der aus fünf Core-Helden bestand und ergänzten diesen durch einen eher ungewöhnlichen Midlane Sniper auf Topias "Topson" Taavitsainen. Doch Tundra zeigte, dass OG das Match nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach 30 Minuten hin und her war es Oliver "skiter" Lepko, welcher auf Ursa das Spiel dominierte und für Tundra den Ausgleich erzielte. Bemerkenswert hierbei war seine KDA von 15/0/8. Auf der dritten und entscheidenden Map vertraute Tundra dann auf einen Draft, der auch schon Team Secret zu Fall brachte: Skiter auf Wraith King und Leon "Nine" Kirilin auf Grimstroke in der Mitte. Doch ähnlich wie schon gegen Team Secret fehlte Tundra die Kraft, um auf allen drei Maps gegen OG mithalten zu können. Tundra gelang es auf der dritten Karte nie, sich einen Vorteil zu erspielen, weshalb das Team wie bereits in der Vorwoche mit 1:2 unterlag.

Für OG ging es also mit einem Zwischenstand von 2:0 gegen Alliance um die Tabellenführung, doch die schwedische Organisation hatte anderes im Sinne. Alliance fegte OG nach gerade einmal 27 Minuten und mit nur 7 Kills von der ersten Map. Die zweite Map wurde dann zu einer der spannendsten Partien der gesamten Woche. Keine der beiden Seiten konnte sich über knapp 50 Minuten einen eindeutigen Goldvorteil erspielen. Am Ende war es Alliance, die OG mit ihrem bekannten Splitpush solange bearbeiteten, bis nicht nur der Thron fiel, sondern auch die Chance auf die Tabellenführung zunichte war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Tundra mit Befreiungsschlag, HCE im Tabellenkeller

Nachdem die Verfolger auf Nigma aufgeschlossen hatten, stellte sich die Frage, welches Team bereits in der zweiten Woche um den Klassenerhalt fürchten muss. Tundra, HCE und Vikin.gg standen zwischenzeitlich mit 0:2 in der Tabelle. Dadurch wurde das Match Tundra vs. HCE zu einem Entscheidungsspiel im Tabellenkeller.

Beide Teams waren mit einer Niederlage in die Woche gestartet, doch bei dem direkten Aufeinandertreffen war es Tundra, das sich davon nicht außer der Ruhe bringen ließ. Bei Tundra war es zumeist skiter, der aus den Matches hervorstach, jedoch spielte dieses Mal das deutsche Mittetalent Nine groß auf, der in beiden Spielen auf Void Spirit den Ton angab.

Das Team um Captain Adrian "Fata" Trinks zeigte in zwei schnellen Siegen deutlich, dass die Ambition der Klassenerhalt ist. High Coast Esports war in beiden Maps deutlich unterlegen und wirkte beinahe ziellos.

Nach dieser Niederlage markiert HCE nun mit 0-3 das untere Ende der Tabelle und muss nach einer enttäuschenden Woche nicht nur zurück zum Zeichenbrett, sondern auch eine Lösung für ihren führerlosen Spielstil finden. Ein erfahrener Captain scheint dem Team noch zu fehlen, also muss Coach Niklas "okcya" Koskinen hier sein Bestes geben, um das Team zurück in die Spur zu lenken.