Der Veranstalter der Vodoo-League hat nachweislich Spielausgänge und ganze Teams gefälscht. Eine Integritätskommission wird den Fall untersuchen.
Der Veranstalter der Vodoo-League hat nachweislich Spielausgänge und ganze Teams gefälscht. Eine Integritätskommission wird den Fall untersuchen. © Vodoo League
Lesedauer: 2 Minuten

Der Veranstalter der Vodoo-League hat nachweislich Spielausgänge und ganze Teams gefälscht. Eine Integritätskommission wird den Fall untersuchen.

Anzeige

Die Vodoo-League sollte ein Event für semiprofessionelle Teams der Tier-2- und -3-Szene werden. Mit 7.500 US-Dollar Preisgeld war es dazu noch ziemlich hoch dotiert und hätte kleinen Organisationen geholfen, sich in der Welt von Dota 2 zu etablieren. Jedoch schien der Veranstalter nur darauf aus zu sein, sich selbst zu helfen und durch verfälschte Ergebnisse schnelles Geld zu machen.

Spielmanipulation und Betrug

Wie schon beim "NA Summer Shuffle"-Event Ende Juni, sind auch in der Vodoo-League Matches mit mindestens einem Fake-Team und weiteren falsifizierten Spielern ausgetragen worden. Verantwortliche der Teams NOVA, Solid und Meta4Pro machten auf den Betrug aufmerksam. Alle drei waren als Teilnehmer des Turniers gelistet, jedoch hat niemand von ihnen besagte Partien bestritten.

Anzeige

Zur selben Zeit nämlich haben Team Solid und NOVA beim "Time of Bet – Dota 2 Cup" gespielt.

Team Solid war ursprünglich für beide Turniere eingeschrieben, hat sich letztlich aber für die Teilnahme bei "Time of Bet – Dota 2 Cup" entschieden. Dennoch wurden Partien unter ihrem Teamnamen und mit gefälschten Spielernamen ausgetragen. Auf Nachfrage von Team Solids Manager GaRRaT soll sich der Veranstalter unwissend gegeben haben.

Rechtliche Konsequenzen für Vodoo-League-Betreiber

Ein Redakteur von Liquipedia wurde informiert, der die Spielergebnisse prüfte und zum selben Ergebnis kam. Ebenso verifizierte er, dass sich die Spieler, der besagten Teams, zur selben Zeit bereits in anderen Partien aufhielten. Daraufhin wurde die Turnierseite der Vodoo-League entfernt.

Die ESIC (Esports Integrity Commission) wurde kontaktiert, um den Fall zu untersuchen und die Wettbüros in Kenntnis zu setzen. Die Sponsoren der Vodoo-League Suunrise Energy und MobileGo wurden bereits vor Turnierstart von Liquipedia-Mitarbeitern als zwielichtig eingestuft.

Das Turnier wurde am 27. Juli offiziell eingestellt, nachdem eine Vielzahl von Teams ihre Teilnahme verweigerten.