Wie auch im physischen Sport wird beim eSports das "Fair Play" großgeschrieben. Nun aber wurde ein weiteres Team aufgrund von Spielbetrugs aus einer Dota-Liga geworfen (Symbolbild)
Wie auch im physischen Sport wird beim eSports das "Fair Play" großgeschrieben. Nun aber wurde ein weiteres Team aufgrund von Spielbetrugs aus einer Dota-Liga geworfen (Symbolbild) © twitch.tv/BeyondTheSummit2 / Valve /Symbolbild
Lesedauer: 2 Minuten

Wie auch im physischen Sport wird beim eSports das "Fair Play" großgeschrieben. Nun aber wurde ein weiteres Team aufgrund von Spielbetrugs aus einer Dota-Liga geworfen.

Anzeige

Erst im vergangenen Monat wurde bekannt, dass die eSports-Organisation Newbee in einen Matchfixing-Skandal verwickelt gewesen ist. Dies hatte zur Folge, dass das Team, das einst das The International 2014 gewinnen konnte, aus sämtlichen Wettbewerben in der chinesischen Region ausgeschlossen wurde. Dazu zählen auch namhafte Veranstaltungen von IMBA sowie Mars Media. 

Doch auch auf der anderen Seite des Erdballs, in Nordamerika, arbeiten Spieler nicht ganz sauber, wie die jüngst angesetzte Partie zwischen Team PlusOne und beastcoast aufzeigt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gleich drei der Spieler von PlusOne haben auf unterschiedliche Art und Weise versucht, das Spiel zu ihren Ungunsten zu beeinflussen, was aber aufgrund einer bärenstarken Leistung des Spielers "dnm" nicht gelang.

Trotz Matchfixing und disconnect gewonnen

Als schlussendlich feststand, dass obwohl drei der Teammitglieder aktiv gegen den Sieg arbeiteten, Team PlusOne das Match gewinnen würde, unterbrachen zwei der Mitspieler die Verbindung, um so die Niederlage zu erzwingen. Tatsächlich aber gelang es den restlichen Spielern das Duell gegen beastcoast für sich zu entscheiden. 

>> Jetzt die eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Als Konsequenz für diesen Eklat wurden nun das Team komplett aus der Liga entfernt und bis auf Weiteres gesperrt. Darüber hinaus dürfen die Spieler xuan, Ched und Jano in Zukunft an keiner Veranstaltung oder Liga, die von Beyond the Summit (Veranstalter) organisiert wird, teilnehmen.

Die beiden restlichen Spieler dnm und Wij hingegen sind nicht betroffen, müssen sich aber nun ein neues Team suchen, insofern sie weiter an der Liga teilnehmen wollen.