Spieler können ab sofort Dota Plus für 4 US-Dollar im Monat erwerben © Valve

Dota 2 gehört zu den bekanntesten Spielen weltweit. Entwickler Valve führt nun ein neues Bezahlmodell für das Spiel ein. Fans beäugen dies kritisch.

von Florian Merz

Dota 2 gehört zu den bekanntesten eSports-Titeln der Welt. Nicht nur, dass Entwickler Valve über eine gigantische Spielerschaft verfügt, auch das The International ist mit Preisgeldern in Millionenhöhe das prestigeträchtigste eSports-Turnier der Welt. Die sonst sehr treue Community steht einem erst kürzlich veröffentlichten Update für das MOBA-Spiel argwöhnisch gegenüber.

Es kommen Zweifel auf, ob Dota 2 nach dem Release von Dota Plus noch immer komplett als Free-2-Play-Spiel zu bezeichnen ist. 

Das bringt Dota Plus

Bei der Neuerung handelt es sich um einen Premiumdienst, der den bis dato verwendeten Battle Pass ersetzt und geneigte Spieler monatlich mit vier US-Dollar zur Kasse bittet. Mit dem Battle Pass konnten sich Spieler exklusive Inhalte innerhalb des Spiel sichern oder erhielten Zugang zu besonderen Events und Turnieren. Dota Plus ersetzt dies nun gänzlich und bietet verschiedene Inhalte wie Splitter, ein neues Belohnungssystem für die spielbaren Helden und vieles mehr.

Zudem erhalten die Nutzer die Möglichkeit einzigartige Gegenstände in einem gesonderten Shop innerhalb des Spiels zu erwerben. 

Grundsätzlich also nichts, was andere Spiele im Free-2-Play-Bereich nicht auch anbieten. Doch warum steht die Community dem Ganzen trotzdem kritisch gegenüber?

Der Plus Assistant

Der Grund ist schnell gefunden. Nutzer von Dota Plus erhalten den sogenannten Plus Assistant an die Hand. Hierbei handelt es sich um ein Tool, das auf Basis des Spielstils eines Dota-2-Nutzers Vorschläge zum Kauf eines Gegenstandes bietet. Das ist insofern kritisch, da das Programm auch die aktuelle Spielsituation analysiert und auf Basis bereits gekaufter Gegenstände neue Item-Vorschläge liefert.

Gleiches gilt zudem für die Fähigkeiten, über die jede einzelne spielbare Figur verfügt. Eine Prozentanzeige zeigt auf, welche Fähigkeite sich für den aktuellen Spielstil am besten eigenen würde. 

Kritik aus der Community

Bei der Spielerschaft wird Dota Plus kritisch aufgefasst. Einige sehen diejenigen, die diesen Dienst nicht in Anspruch nehmen möchten, benachteiligt. Plus-Nutzer hingegen erhalten die Möglichkeit, ihre Spielweise schneller zu verbessern. 

Andererseits gibt es auch Befürworter für das neue Tool. Laut diesen hilft Dota Plus gerade neuen Spielern dabei, sich in der Welt von Dota 2 zurechtzufinden, welche Champions für sie in Frage kommen und vieles mehr. Doch trotz der Für und Wider bleibt abzuwarten, inwieweit sich das Programm in der Community etablieren kann oder wird.