Bei der DreamHack Open Januar treten gleich zwei deutsche Teams an.
Bei der DreamHack Open Januar treten gleich zwei deutsche Teams an © Valve / DreamHack / SPORT1
Lesedauer: 3 Minuten

Mit der DreamHack Open Januar steigt eines der ersten Counter-Strike: Global Offensive Turniere des Jahres. SPORT1 zeigt das komplette Event ab 15:00 LIVE auf eSPORTS1.

Anzeige

Die Teams für die DreamHack Open wurden bereits vor einigen Tagen angekündigt. In Nordamerika treten vier Teams an, in Europa sind es acht. Der Preispool von 100.000 US-Dollar geht mit 30.000 US-Dollar nach NA, die Teams in Europa kämpfen um 70.000 US-Dollar. Für die deutschen Counter-Strike Fans ist das Event eine absolute Pflicht-Veranstaltung, mit BIG und Sprout sind gleich zwei heimische Teams mit dabei. Außerdem spielt das ehemalige GODSENT Roster zum ersten Mal unter neuer Flagge: Sie wurden von der chinesischen Organisation FunPlus Phoenix unter Vertrag genommen.

Das Nordamerika-Event

Die NA-Szene steckt in der Krise: Viele Teams sind nach Europa abgewandert, da in NA keine Events mehr stattfinden. Viele andere Spieler sind zu Valorant gewechselt, einige Organisationen mussten aus Nicht-Rentabilität ihre Kader entlassen. Dennoch gibt es noch einige vielversprechende Teams die auf der anderen Seite des Atlantiks die CS:GO-Fahne hochhalten. In NA wird im Double-Elimination-Bracket Format gespielt, alle Spiele sind Bo3, das Grand-Final wird ein Bo5 mit einem 1-0 Vorteil für das Team aus dem Upper Bracket.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach der Absage von TeamOne sind diese vier Teams in NA dabei:

  • Extra Salt
  • paiN
  • Rebirth
  • Triumph

Unter dem Namen Extra Salt haben sich die Spieler des ehemaligen Cloud9-Kaders zusammengefunden. Superstar Rick "floppy" Kemery blieb als einziger bei Cloud9 und wurde mit Justin "FaNg" Coakley ersetzt. Die Jungs stehen aktuell auf Platz 35 der HLTV-Weltrangliste und haben dank ihrer Erfahrung gute Chancen auf den Turniersieg. Mit Rebirth (#55) und Triumph (#68) sind zwei weitere Teams aus den Staaten vertreten. Triumph konnten bislang nicht an die Erfolge von 2020 anschließen, seit sie ihren Star-Spieler Michael "Grim" Wince an Team Liquid verkauften. Aus Brasilien sind paiN (#41) dabei, die im Closed Qualifier vielversprechend aussahen und durchaus für eine Überraschung gut sind.

Die DreamHack Open January LIVE auf eSPORTS1
Die DreamHack Open January LIVE auf eSPORTS1 © Valve / DreamHack / SPORT1

Das Europa-Event

In Europa konnten sich ForZe (#22) und HellRaisers (#34) durch den Closed-Qualifier kämpfen. Hier wird nach dem GSL-Format gespielt. Die Teams sind in zwei Gruppen aufgeteilt, alle Spiele sind Bo3, das Grand Final ein Bo5. Wer zwei Spiele der Gruppenphase verliert, ist raus. Die Gruppenspiele starten heute um 15:00 und werden am Donnerstag ebenfalls um 15:00 weitergeführt. Die Playoffs starten am Freitag mit den Viertelfinals, ab dort geht es dann nach der Single-Elimination-Regelung weiter. Die Gruppen stehen bereits fest und gestalten sich folgendermaßen:

Gruppe A:

  • BIG 
  • HellRaisers
  • FunPlus Phoenix
  • Evil Geniuses

Die Berliner Jungs von BIG sollten gute Chancen haben, die Gruppenphase zu überstehen. Ihr Auftaktspiel findet gegen die HellRaisers statt, das vermeintlich schwächste Team der Gruppe. Da FunPlus Phoenix (#17) noch nicht viel Zeit hatten mit Neuzugang Chris "ChrisJ" de Jong zu trainieren, könnte es für sie schwer werden, sich gegen die Evil Geniuses zu behaupten. Doch wenn die Chemie stimmt, haben die Ex-GODSENT Spieler auf jeden Fall das Potential für einen Einzug in die Playoffs.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gruppe B:

  • Gambit
  • forZe
  • Spirit
  • Sprout

Das deutsche Team von Sprout (#28) hatte vergleichsweise Glück mit der Gruppenauslosung. Von den vier bestplatzierten Teams auf der Weltrangliste, die am Turnier teilnehmen, sind immerhin drei in Gruppe A gelandet. Trotzdem muss man erstmal an Gambit (#13) vorbeikommen. Und auch die anderen beiden CIS-Teams forZe (#22) und Spirit (#20) sind keine einfachen Gegner. Dadurch dass man nicht in der selben Gruppe wie BIG gelandet ist, könnte man bei einer guten Performance der beiden Teams vielleicht sogar in den Genuss des deutsch-deutschen Direkt-Duells kommen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

SPORT1 zeigt die Halbfinalspiele am Samstag ab 15:00 und das große Best-of-5-Finale am Sonntag ab 16:00 LIVE auf eSPORTS1. Als Kommentatoren sind Tyler "feelin" Gough und Alexander "schlaum" Schuster im Einsatz.