CaseEsports wird die neue eSports-Organisation von Real Madris Mittelfeldstar Casemiro heißen
CaseEsports wird die neue eSports-Organisation von Real Madris Mittelfeldstar Casemiro heißen © Case Esports
Lesedauer: 2 Minuten

Immer öfter gründen (Ex-)Fußballspieler ihre eigenen eSports-Teams. David Beckham oder Gareth Bale sind die wohl prominentesten Beispiele. Nun kommt ein weiterer dazu.

Anzeige

CaseEsports. So heißt das von Real Madrids Casemiro neu gegründete eSports-Team. 

Via Twitter machte der 28-jährige die Gründung offiziell und stellte gleichzeitig das Roster des neuen Counter Strike: Global Offense Teams vor.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Für CaseEsports werden antreten:

  • Paulo "land1n" Felipe
  • Denis "dzt" Fisher
  • Felipe "Delboni" Delboni
  • Yan "yepz" Pedretti
  • Vinicius "⁠n1ssim⁠" Pereira

Vor allem land1n und dzt sind keine Unbekannten in der CS:GO-eSports-Szene. Beide sammelten schon reichlich Erfahrung als sie 2017 und 2018 bei der nordamerikanischen Organisation Tempo Storm spielten. 

Vom Hobby zum Beruf - mal wieder

Casemiro selbst machte damit neben dem Fußball ein weiteres Hobby zum Beruf: "Dieses Team ist aus einem Hobby von mir entstanden, das mir wirklich Spaß macht. Ich wollte es auf eine professionelle Ebene bringen und genau wie in meiner [Fußball-] Karriere möchte ich, dass sie die Besten sind", sagte der 45-malige brasilianische Nationalspieler, der in seiner Freizeit CS:GO auf Twitch streamt und mit einigen der besten brasilianischen Counter-Strike-Spielern wie Marcelo "coldzera" David oder Gabriel "FalleN" Toledo befreundet ist.

"Ich weiß, dass der Aufbau einer neuen Mannschaft und der Gewinn von Titeln Zeit und viel Arbeit erfordern wird, aber ich hoffe, dass die Spieler und die Fans dieses Projekt wirklich genießen werden." gibt sich Casemiro aber auch realistisch, was die Erfolgsaussichten in der Anfangszeit eines neu gegründeten Teams betrifft.