HenryG wird unter anderem sexueller Missbrauch vorgeworfen
HenryG wird unter anderem sexueller Missbrauch vorgeworfen © ESL
Lesedauer: 2 Minuten

Der in der Szene bekannte Caster und Analyst Henry "HenryG" Greer sieht sich schweren Missbrauchsvorwürfen gegenüber. Die Veröffentlichung blieb nicht die einzige.

Anzeige

Die vor allem für League of Legends Content bekannte Twitch-Streamerin Kelly Jean hat in einem Tweet auf den Missbrauch durch ihren Ex-Freund Henry "HenryG" Greer aufmerksam gemacht. 

Gegen ihren Willen

Zu Silvester war sie nach eigener Aussage auf einer Feier mit Freunden und fuhr dann zu Henry. Dort konsumierten sie beide Marihuana, wobei Kelly sich wohl übernahm. Es begann sich alles zu drehen, sie konnte nicht mehr wirklich klar denken. Aufgrund dessen teilte sie Henry auch mit, kein Interesse an Sex zu haben. 

Anzeige

Nach einer kurzen Zeit soll Henry dies dann ignoriert und begonnen haben, sexuelle Handlungen zu vollziehen. An einem gewissen Punkt wurde es für Kelly so schmerzhaft, dass sie trotz ihres Zustands ins Badezimmer rannte. 

"Da war Blut und weil ich Blut nicht sehen kann, bin ich zurück ins Schlafzimmer gelaufen und habe mich auf den Boden gelegt, nicht aufs Bett", beschreibt Kelly die Situation in ihrem TwitLonger-Beitrag.

"Er ließ einen Kommentar darüber ab, dass es lächerlich sei, dass ich auf dem Boden liege."

"JEMAND, DER HIGH IST, KANN NICHT ZUSTIMMEN. ICH HABE OHNEHIN NICHT ZUGESTIMMT."

[Der dazugehörige Tweet hier ist nur noch für Follower von Kelly Jean sichtbar. Ihre ausführliche Schilderung findet ihr hier.]

Aus einem beigefügten Screenshot geht hervor, dass Henry sich zwar entschuldigte, der Erzählung nach sich aber nicht an auferlegte Grenzen hielt.

Laut Kelly schlug er auch auf verbaler und emotionaler Ebene grob über die Stränge. 

Im selben Atemzug wurde eine Welle an Offenbarungen losgetreten. Zahlreiche Opfer sexuellen Missbrauchs aus der Streaming-, Gaming- und eSports-Szene verschafften sich eine Stimme und teilten ihre Erfahrungen mit. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Streamerin Jessy Quill hat eine umfangreiche Liste angelegt, die zunehmend länger wird. Darunter finden sich vermehrt Personen des öffentlichen Lebens, die ihre Karriere via Twitch bestreiten, aber eben auch Mitglieder der anderen genannten Bereiche.

HenryG selbst hatte sich bislang noch nicht öffentlich zu den Beschuldigungen geäußert.