Team Liquid war in Köln nicht zu schlagen
Team Liquid war in Köln nicht zu schlagen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im Zuge des nordamerikanischen Qualifieres der Road to Rio kam es zum Aufeinandertreffen zwischen Team Envy und Team Liquid, mit einem überraschenden Ausgang.

Anzeige

Am vergangeneren Mittwoch kam es bei der "Road to Rio" in Counter-Strike: Global Offensive zum Aufeinandertreffen zwischen Team Liquid und Team Envy. Experten sahen Liquid klar im Vorteil - das Team rangiert gegenwärtig auf dem fünften Platz in der Weltrangliste und konnte bislang jedes Match in der eigenen Gruppe gewinnen. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen << 

Anzeige

Envy ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und sorgte mit einem Doppelpack für den zweiten Sieg in der Gruppenphase und der ersten Niederlage Liquids im Laufe der Road to Rio. 

16-7 auf Nuke und Dust2

Das Best of Three begann zunächst auf Nuke und wurde im Anschluss auf Dust2 beendet. Obwohl Liquid in Führung gehen konnte, kam Envy immer wieder zurück und gewann schluss endlich die Oberhand. Sowohl auf Nuke als auch Dust enddete die Partie mit einem finalen Spielstand von 16:7 gewonnenen Runden für Envy. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auf Seiten von Envy konnte sich besonders Michal “MICHU” Müller in den Mittelpunkt spielen und mit einer KD (Kill/Death-ratio) von 46 zu 26 beeindrucken. Bei Liquid war es ein knappes Rennen zwischen Jonathan “EliGE” Jablonowski und Jake “Stewie2K” Yip, jedoch zeigte EliGE schlussendlich die bessere Leistung - 30-37 und ein Rating von 1.00.  

Team Liquid trifft bei der Road to Rio als nächstes auf FURIA, während es Envy mit MIBR zu tun bekommt.