CS:GO: paiN Gaming zieht von Brasilien nach Nordamerika
CS:GO: paiN Gaming zieht von Brasilien nach Nordamerika © paiN Gaming / Valve / Kanada / SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

Die brasilianische eSports-Organisation paiN Gaming schickt ihr CS:GO-Team nach Nordamerika. Das Roster soll sich in der Region durchsetzen.

Anzeige

Eine der bekanntesten und erfolgreichsten eSports-Organisationen Südamerikas, paiN Gaming, schickt ihr CS:GO-Team nach Kanada. Dort werden die Spieler leben und zu Turnieren reisen. Das Ziel sei es, sich in der nordamerikanischen Region durchzusetzen.

Keine Teilnahme an CLUTCH

Es ist einfacher für das Team nach Kanada zu ziehen, da es dort anders als in der USA kein Arbeitsvisum benötigt. 

Anzeige

"2019 war ein fantastisches Jahr in CS:GO für uns.", resümiert paiN Gaming. "Unser Team wird nach Kanada ziehen, um zu trainieren und an nordamerikanischen Turnieren teilzunehmen."

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Durch den Umzug muss paiN auf die Teilnahme am südamerikanischen CLUTCH circuit verzichten. Nach dem in 2016 gescheiterten Versuch, sich in einer anderen Region zu beweisen, unternimmt paiN also einen neuen Anlauf. Seinerzeit gelang dem Roster wenig bist nichts. Die aktuellen Spieler bringen allerdings schon einiges an nordamerikanischer Erfahrung mit.

"Zusammen mit paiN haben wir entschieden, dass es das beste für unser Team ist, Brasilien zu verlasse und in Kanada zu leben. Umziehen werden wir wahrscheinlich im April." sagt Bruno Ono, Headcoach des paiN-Rosters.

Im vergangenen Jahr hat das Team in Brasilien alles gewonnen, darunter auch GamersClub Masters III und IV und die CLUTCH LA League season five.

Bei der StarSeries & i-League CS:GO Season 7 im April war aber bereits im Achtelfinale gegen BIG Schluss.