Virtus.pro verpflichtet CS:GO-Team AVANGAR
Virtus.pro verpflichtet CS:GO-Team AVANGAR © Virtus.pro
Lesedauer: 2 Minuten

Die russische eSports-Organisation Virtus.pro entlässt ihr polnisches CS:GO-Team und verpflichtet CIS-Team von AVANGAR.

Anzeige

Für die Zahlung einer unbekannten Transfergebühr spielt das Team von AVANGAR von nun an für Virtus.pro. Die erfolgreiche eSports-Organisation entlässt damit ihr bisheriges Team und setzt auf das vielversprechende CIS-Team. Mit Hilfe des neuen Line-Ups will Virtus.pro endlich wieder zur internationalen CS:GO-Spitze aufschließen.

Das neue Virtus.pro

Das CS:GO-Team von AVANGAR spielt seit Juni dieses Jahres in der aktuellen Konstellation. Mit Ali "Jame" Djami, Dauren "AdreN" Kystaubayev, Alexey "qikert" Golubev, Timur "buster" Tulepov, Sanjar "SANJI" Kuliev hat das Team neben jungen Talenten auch einen sehr erfahrenen Spieler in seinen Reihen. Trainer ist Dastan Akbayev, der seit 2017 mit der Organisation arbeitet.

Anzeige

Jetzt die neue eSports1-App herunterladen - Kostenlos in Apples App Store (iOS) und Google Play Store (Android)

Im September haben sie ihren bisher größten Erfolg feiern dürfen, als sie überraschend ins Finale des Starladder-Majors in Berlin einzogen. Dort unterlagen sie zwar Astralis mit 0:2, stiegen aber im weltweiten CS:GO-Ranking in die Top-10 auf. Ihren eindrucksvollen Lauf setzten sie noch im gleichen Monat fort und gewannen das Finale der BLAST Pro Series in Moskau.

Durch die Verpflichtung von AVANGAR entlässt Virtus.pro ihr bisheriges Team mit sofortiger Wirkung. Janusz "Snax" Pogorzelski und Co. spielten ihr letztes offizielles Turnier beim cs_summit 5, wo sie nur knapp die Gruppenphase überlebten, um letztlich mit 1:2 gegen G2 Esports auszuscheiden.

Ein großes Erbe

Die Verantwortlichen hoffen mit diesem Wechsel wieder an glorreichere Tage anschließen zu können. Die Organisation zählte unter den Ausnahmespielern Wiktor "TaZ" Wojtas und Filip "NEO" Kubski jahrelang zu den besten Teams der Welt.

Fast vier Jahre spielten TaZ, NEO, pashaBiceps, Snax und byali unverändert zusammen. Zwischen 2014 und 2018 gewannen sie mehrmals die ELEAGUE sowie DreamHack- und EPICENTER-Turniere. Während dieser Zeit erspielten sie mehr als 1,5 Millionen US-Dollar an Preisgeldern.

Ob das neue Team diese großen Fußstapfen endlich füllen kann, wird die Zukunft zeigen. Das Line-Up wird sich beim EPICENTER 2019 erstmals unter Beweis stellen müssen. Das prestigeträchtige Turnier hat auch dieses Jahr einige der besten Teams der Welt vorzuweisen, die um einen Preispool von 500.000 US-Dollar konkurrieren.