eSports: Die Top 5 der größten CS:GO-Turnier aller Zeiten
Die CS:GO BLAST Pro Series endet 2019 in Bahrain © ESL
Lesedauer: 2 Minuten

Das Global Final der BLAST Pro Series 2019 findet am 13. und 14. Dezember im arabischen Inselstaat Bahrain statt. Der Preispool beträgt 500.000 US-Dollar.

Anzeige

Von Lena Reinhart

Am 13. und 14. Dezember 2019 wird die Global Offensive Turnierreihe ihre Saison in Bahrain beenden.

Anzeige

Die Gewinner nehmen neben dem Titel des Saisonmeisters der BLAST Pro Series Counter-Strike auch 350.000 US-Dollar mit. Insgesamt beläuft sich der Preispool auf 500.000 US-Dollar und bietet somit das Doppelte des Preispools früherer Veranstaltungen. 

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Richard Lewis, britischer eSports Journalist, äußert sich auf Twitter kritisch gegenüber der Entscheidung des Veranstalters RFRSH Entertainment: „Ich sehe, dass RFRSH den nächsten logischen Schritt getan hat, ein Turnier in einem Land durchzuführen, in dem man gefoltert werden könnte, weil man es kritisiert hat.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Neben kritischen Kommentaren wurden auch positive Stimmen laut. Robbie Douek, CEO von BLAST Pro Series, bezeichnet Bahrain als den perfekten Ort für die Austragung des Finales. Vor allem die engagierte Fangemeinde, die aufstrebende Szene talentierter junger Spieler und die gastfreundliche Atmosphäre Bahrains bestätigen laut Douek die Wahl des Wüstenstaats.  

2020 stehen weitere Neuerungen an. Aus BLAST Pro Series wird BLAST Premier. Statt der üblichen Event-Stops sollen zukünftig mehrere Wochen gespielt und eine Unterteilung in Frühlings- und Herbst-Finals vorgenommen werden.

Der Saisonhöhepunkt wird das Global Final. Hier soll es einen Preispool von insgesamt 4.25 Mio. US-Dollar geben. Der Sieger allein soll davon 1 Mio. US-Dollar erhalten. Das viel kritisierte Best-of-one Format weicht dem Best-of-three Format. Mit diesen Anpassungen reagiert der Veranstalter auf die Kritik der Community, die sich Änderungen gewünscht hatte.