© twitter.com/astralisgg
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Finale der ESL Pro League spielte Astralis groß auf. Als Bonus gab es für das CS:GO-Team noch ein Batzen Geld für den Intel Grand Slam.

Anzeige

Vom 4. bis zum 9. Dezember fanden die Finals der ESL Pro League in Odense Dänemark statt. Die 16 besten CS:GO Teams spielten dort um den Titel und insgesamt 750.000 US-Dollar.

Schon in der Gruppenphase dominierte das dänische Team Astralis und konnte sich nach dem Sieg auf ihrer Top-Map Nuke gegen Team Liquid aus Nordamerika im Gruppenfinale direkt einen Platz im Halbfinale sichern.

Anzeige

In Gruppe B glänzte noch der europäische Vertreter mousesports. Allerdings scheiterte die Mannschaft auf Inferno im Gruppenfinale gegen das nordamerikanische Team mibr.

Aus die mouz gegen Astralis

In den Playoffs kämpfte sich die deutsche Organisation allerdings zurück und erreichte das Halbfinale, wo sie auf Astralis traf. Dort flog mouz auf Inferno aus dem Turnier.

Das NA-Halbfinale machten Team Liquid und mibr unter sich aus, bei dem nitr0 und seine Teammates das Match ganz klar für sich gewinnen konnten. So kam es im großen Finale zu einem Rematch zwischen Astralis und Liquid. Die Dänen konnten nach vier Maps überzeugend den Heimsieg in Odense holen.

Intel Grand Slam gesichert

Für den ersten Platz strich Astralis 250.000 US-Dollar ein. Als Bonus gab es für den Intel Grand Slam eine Million US-Dollar für die Spieler dazu. Der ESL-Meister erreichte nämlich als erstes Team vier Turniersiege innerhalb der zehn aufeinander folgenden Wettkämpfen, die von der ESL oder der Dreamhack veranstaltet wurden. Dazu zählten die Veranstaltungen vom vierten Juli 2017 bis zum Finale der ESL Pro League.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jeder Spieler erhielt dabei sinnbildlich einen Goldbarren für die besondere Auszeichnung.

Astralis konnte neben dem jetzigen Event die DreamHack Masters Marseille 2018, die ESL Pro League Season 7, die IEM Masters XII Chicago für sich entscheiden und gilt derzeit als das beste CS:GO-Team der Welt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Selbst der dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen gratulierte dem Team zum Sieg.

-----

Lesen Sie auch:

CSGO: Gratis und Battle-Royal-Modus

Neymar: Call of Duty statt Ballon d'Or