Cloud 9 ist das erste nordamerikanische Team, das einen CS:GO-Weltmeistertitel gewinnt.
Cloud 9 ist das erste nordamerikanische Team, das einen CS:GO-Weltmeistertitel gewinnt. © ELEAGUE

In Boston stritten sich die besten Counter-Strike-Teams der Welt um eine Millionen US-Dollar. Zum ersten Mal gewann mit Cloud 9 ein amerikanisches Team.

Einen Krimi über drei Spielkarten durften die Zuschauer vor Ort und an den Bildschirmen beim ELEAGUE Major Boston verfolgen. Das amerikanische Team Cloud 9 gewann am Ende vor heimische Kulisse in der Agganis Arena nach einer doppelten Verlängerung mit 2:1 über das internationale Superteam vom FaZe Clan.

Doppelte Nachspielzeit

Dabei hatte es gerade die letzte Map Inferno in sich. Dort kämpfte sich C9 mit dem Rücken zur Wand nach einem 11:15-Rückstand auf ein 15:15 zurück, sodass es in die Nachspielzeit ging. Auch dort blieben beide Kontrahenten gleich auf. Die zweite Verlängerung musste herhalten, wo die Amerikaner erneut zu einem Lauf ansetzten, vier Runden in Folge holten und damit den Titel. Zuvor gewannen beide Team jeweils die Mapwahl des Gegners. Die Karte Mirage blieb mit 16:14 bei FaZe, Cloud 9 sicherte sich den Erfolg auf Overpass überraschend deutlich mit 16:10. 

Das erste Mal konnte damit ein Team mit Kern in den Vereinigten Staaten das wichtigste Event der CS:GO-Szene gewinnen. Von insgesamt einer Millionen US-Dollar streicht Cloud 9 als Gewinner alleine die Hälfte ein. Über den Livestreamingdienst Twitch schauten zeitweise über  1,3 Millionen Zuschauer beim Endspiel zu. 

Harter Weg zum Titel

Im Siegerinterview kamen dem sonst eher schweigsamen Spieler Tyler "Skadoodle" Latham die Tränen, während die Halle ihm und seinen Team zujubelte. Er hatte hatte bei den acht vorherigen Major-Turnieren in seinem Spiel nie die K.o.-Runde erreicht. Auch bei dieser WM-Ausgabe stand sein Team vor dem Aus in der Gruppenphase, doch das Team kämpfte sich nach zwei Niederlagen wieder zurück und erreichte die Playoffs.

Auf dem Weg zum Gesamtsieg Finale schlugen die Nordamerikaner mit Astralis, SK Gaming, G2 eSports und am Ende FaZe alle Teams, die in der HLTV-Weltrangliste über ihnen gelistet sind. Durch diesen harten Weg hatte der Underdog viele Herzen der Zuschauer gewonnen und auch in der heimischen Arena wurde jeder Rundengewinn frenetisch bejubelt.

Bereits 2016 bei der ESL One in Köln war mit Team Liquid ein amerikanisches Team im Finale um den CS-WM-Titel, welches dann aber deutlich gegen die Brasilianer von SK Gaming mit 0:2 verlor. Das beste deutsche Team BIG verabschiedete sich in diesem Jahr sang- und klanglos in der Vorrunde mit drei Niederlagen und nur einem Sieg aus dem Turnier. Beim Major zuvor spielten sich die Deutschen noch überraschend deutlich mit 3:0 in die Playoffs.

Weiterlesen