Das Counter-Strike: Global Offensive-Turnier brach zahlreiche Rekorde.
Das Counter-Strike: Global Offensive-Turnier brach zahlreiche Rekorde. © ELEAGUE/Pixarbay

Das Counter-Strike-Finale der ELEAGUE Major: Boston hat neue Twitch-Rekorde aufgestellt. Mehr als eine Million Zuschauer sahen gleichzeitig das Endspiel.

von

Mit einem Millionenpublikum ging am vergangenen Wochenende das erste große Major-Turnier 2018 von Counter-Strike: Global Offensive zu Ende. Im Finale setzte sich das US-Amerikanische Team Cloud9 gegen den Kontrahenten FaZe Clan durch. Erstmals konnte eine reine Ami-Truppe ein großes Turnier gewinnen und dann auch noch vor Millionen von Zuschauern. 

Ein Event der Superlative

Der Gewinner nahm ein Preisgeld von insgesamt 500.000 US-Dollar mit nach Hause. Auch darüber hinaus, bestach das Event mit hohen Reichweite. So wurde während des Finales und über alle Streamingplattformen verteilt eine Zuschauerzahl von über 1,4 Millionen erreicht. Zudem wurde in der Zeit der K.o.-Runde, sieben Tage lang jedes andere Event oder Stream auf Twitch übertroffen.  

Haufenweise Stunden Counter-Strike

Im Zuge des ELEAGUE Major Boston wurden von den Usern insgesamt 2,2 Milliarden Stunden Counter-Strike im Bewegtbild konsumiert. Zum Vergleich: Ebenfalls am Wochenende wurde in Barcelona der FIFA FUT Champions Cup ausgespielt Hier sahen die Fans "nur" 2,1 Millionen Stunden des Spiels. Auch in den Sozialen Medien fand das Event großen Anklang. Gegenüber dem vergangenen Jahr erhöhte sich die Interaktion auf Twitter um  92%.

Weiterlesen