Auf dieser Bühne wurde die DreamHack im vergangenen Jahr ausgespielt © DreamHack - Adela Sznajder

Bei der DreamHack Winter 2017 in Jönköping geht es um 100.000 US-Dollar. Neben BIG und mousesports ist auch der amtierende Major-Sieger Gambit am Start.

Von Matthias Holländer

Ab Freitag spielen BIG und mousesports bei der DreamHack Winter 2017 im schwedischen Jönköping um insgesamt 100.000 US-Dollar und einen der letzten Titel im CS:GO-Kalenderjahr.

BIG und mousesports brauchen einen Win

Für die Moral, für den erfolgreichen Jahresabschluss und vor allem, um in Richtung Major noch einen Erfolg verbuchen zu können, ist die DreamHack Winter wichtig für die deutschen Organisationen BIG und mousesports.

Auch wenn mousesports in Mykonos ein Turnier gewonnen hat, sind die Spieler um chrisJ seitdem in schwankender Form und scheinen sich nur langsam vom bitteren ELEAGUE-Aus zu erholen. Sie haben mit den ECS-Finals noch ein weiteres Turnier vor sich, bevor es in die Major-Vorbereitung geht.

BIG befindet sich zurzeit in einem absoluten Formtief, wobei die Deutschen bei den WESG in Barcelona viele positive Eindrücke hinterließen. Möglicherweise helfen die beiden Offline-Turniere WESG und DreamHack Winter BIG zum Ende des Jahres nochmal dabei, Fahrt aufzunehmen, um sich dann gut auf das Major im Januar vorzubereiten.

Aufbauturnier für Natus Vincere

Auf dem Papier sollte Natus Vincere mit dem Aufgebot an Spielern, das der Organiation zur Verfügung steht, der Turnierfavorit sein. Allerdings muss sich das Team noch an Neuzugang electronic gewöhnen, der Anfang November ins Team kam.

Auch die zwischenzeitliche Trennung in Nationalteams der ukrainischen und russischen Akteure Na'Vis für die WESG ist für die Synergie des neuen Squads sicherlich nicht förderlich gewesen.

Es wird dennoch interessant zu sehen sein, wo Natus Vincere in seinen Vorbereitungen und in der Integration von electronic im Moment steht.

Titelchancen für fast jedes Team

Na'Vi ist auf dem Papier ein leichter Favorit, allerdings weder eingespielt noch in Form. Die beiden deutschen Organisationen BIG und mousesports sollten um den Titel ebenfalls ein Wörtchen mitzureden haben.

Die weiteren Teilnehmer mit Titelambitionen sind Gambit Esports, Heroic und Team EnVyUs, die in der Theorie ebenfalls alle Teilnehmer der DreamHack Winter schlagen können.

Lediglich das Academy-Team von North und Rise Nation aus Amerika finden sich in einer Underdog-Rolle wieder, sind allerdings nicht zu unterschätzen.

Mit sechs realistischen Titelanwärtern wird die DreamHack Winter also auch ohne schwedische Beteiligung ein Spektakel werden.

Weiterlesen