© ESL
Lesedauer: 2 Minuten

Die ESL und Intel führen ein neues Turnierformat ein. SPORT1 erklärt den Modus.

Anzeige

Am Montag kündigten die ESL und der Hardwarehersteller Intel an, gemeinsam ein neues Turnierformat zu starten. Beim Intel Grand Slam erhält der Sieger ein Preisgeld von einer Million US-Dollar.

Belohnt wird das Team , welches zuerst vier der zehn letzten Counter-Strike: Global Offensive Events aus Reihen der ESL oder der DreamHack gewinnt. Der Grand Slam startet mit der ESL One Cologne Anfang Juli. In der ausverkauften Lanxess Arena in Köln treten die besten CS:GO Teams der Welt gegeneinander an.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die übrigen Turniere, deren Sieg zum Gewinn des Grand Slam genügen, sind die Intel Extreme Masters, die ESL Pro League sowie die DreamHack Masters-Serie.

 Das neue Format garantiert somit dem warscheinlich erfolgreichsten Team der Season einen Bonusgewinn von einer Million US-Dollar und dass zusätzlich zu den Preisgeldern für die gewonnenen Turniere. Somit können die Einnahmen für gute CS:GO Teams schwindelerregende Höhen erreichen.