© mousesports
Lesedauer: 2 Minuten

Dallas - Die Gruppenphase der ESL Pro League Finals in Dallas, Texas ist ausgespielt und die Teilnehmer der Playoffs stehen fest. Vier europäische Teams sind weiter.

Anzeige

Von Matthias Holländer

Der erste Tag der ESL Pro League Finals hatte es bereits in sich, brachte allerdings noch keine Entscheidungen. Am zweiten Tag mussten vier amerikanische und zwei europäische Teams gehen.

Anzeige

mousesports dominiert Amerika

Am ersten Spieltag hatte mousesports Na'Vi geschlagen und gegen North verloren, am zweiten Spieltag standen mit NRG eSports, OpTic Gaming und Team Liquid drei amerikanische Teams an.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

OpTic Gaming mit dem neuen Ingame-Leader jasonR war der erste Gegner, der auf Cobblestone mit 16:12 geschlagen wurde.

Gegen Team Liquid wurde Inferno gespielt und ähnlich wie im Match gegen OpTic Gaming, konnte mousesports auf der T-Seite 8 Runden gewinnen. Der Endstand war ebenfalls 16:12 für mousesports.

NRG war als Underdog ins Turnier gegangen und verlor mit 10:16 gegen mousesports, die sich damit für die Playoffs qualifizierten. Der Gegner in den Playoffs wird SK Gaming sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Französische Revolution in Gruppe A

Manche zweifelten sogar daran, dass es überhaupt ein französisches Team aus der Gruppe A schaffen würde. Nun haben es sowohl Team EnVyUs als auch G2 Esports geschafft.

Beide schlugen sehr deutlich SK Gaming, hatten allerdings Probleme gegen vermeintlich schwächere Teams. SK Gaming ist das dritte Team in den Playoffs aus Gruppe A. Sie schlugen alle Teams außer die Franzosen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren