© DreamHack - Adela Sznajder
Lesedauer: 3 Minuten

f0rest gehört seit über einem Jahrzehnt zu den besten und erfolgreichsten Spielern in Counter-Strike.

Anzeige

Von Danny Singer

Seit 2005 spielt Patrik "f0rest" Lindberg auf einem Top-Niveau und seitdem gewinnt er auch Titel um Titel. Gerade erst vergangene Woche konnte sich der Schwede mit den Ninjas in Pyjamas in der StarLadder eine weitere Trophäe erspielen.

Anzeige

Ein Gott in CS 1.6

Im Jahr 2005 fand f0rest seinen Weg in die professionelle Welt des eSports. Mit seinem ehemaligen Team, Begrip Gaming, gewann er die WEG 2005 und sammelte so sein erstes großes Preisgeld in Höhe von 50.000 US-Dollar ein.

Anschließend wechselte der vermutlich talentierteste Spieler aller Zeiten zur größten schwedischen eSports-Organisation Fnatic. Dort folgten große Erfolge wie der Gewinn der CPL Winter 2006 und mehrere Siege auf verschiedenen Intel Extreme Masters-Turnieren.

In dieser frühen Phase war f0rest noch nicht der dominante Spieler, den wir heute kennen. Er befand sich noch am Anfang seiner Entwicklung.

Im Jahr 2007 fing der Schwede mit seinem Team an, ein Turnier nach dem anderen zu gewinnen und er selbst wurde zu dieser Zeit von vielen Experten als bester Spieler der Welt betitelt.

Besonders auffällig war seine Performance im Finale der IEM III Global Challenge Montreal, wo er sein Team quasi im Alleingang zum Titel geführt hat. 

Es gab jedoch Spieler, die etwas dagegen hatten. Der Pole Neo, der auch heute noch zu einem der besten Teams der Welt gehört und der Brasilianer cogu zählten ebenfalls zu den besten Spielern der Welt und stellten für f0rest Bedrohungen dar. 

Pure Dominanz nach dem Spielewechsel

Die Ära von Counter-Strike 1.6 neigte sich im Jahr 2012 immer mehr dem Ende zu und Ninjas in Pyjamas erkannten das Potenzial, welches sich in dem neusten Nachfolger des Shooters, CS:GO, verbarg. Es entstand ein Team, das Geschichte schreiben sollte und f0rest war ein wichtiger Bestandteil dessen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mit Ninjas in Pyjamas dominierte er die internationale Szene und blieb 87 Offline-Spiele in Folge ungeschlagen. Der Schwede stach dabei immer wieder durch sein präzises Aiming heraus. 

2014 erreichte f0rest den Höhepunkt seiner Karriere mit dem Major-Sieg bei der ESL One Cologne 2014.

Anschließend gab es immer wieder Höhen und Tiefen im Verlauf seiner Karriere. Gerade erst vor Kurzem konnte f0rest bei der StarLadder auf ein Neues zeigen, welches Potenzial noch in ihm steckt.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Wichtigkeit des Schwedens

f0rest schafft es immer wieder, Lücken in die Deckung seiner Gegner zu reißen. Durch seine langjährige Erfahrung in diesem Spiel hilft er seinem Team in jeglichen Situationen. 

Sein Talent, welches er nie zu 100% ausschöpfen konnte, ist so potent, wie kaum ein anderes in Counter-Strike. f0rest besitzt großes Selbstvertrauen und diese Selbstsicherheit ist vor allem auf LAN-Tournaments ein wichtiger Faktor.

Ein weiterer Vorteil von f0rest waren seine Allround-Qualitäten. Sowohl mit der AWP als auch mit Rifle konnte sich der Schwede durchsetzen.