Bis zu 200 Spieler können sich neuerdings auf Verdansk tummeln.
Bis zu 200 Spieler können sich neuerdings auf Verdansk tummeln. © Activision
Lesedauer: 2 Minuten

Publisher Activision veröffentlicht mit dem "Season Four Reloaded" Update eine ganze Menge neuen Content für den erfolgreichen Battle-Royale-Shooter Warzone.

Anzeige

Der neueste Patch für Call of Duty Warzone bringt eine ganze Menge Neuerungen. Am aufsehenerregendsten: Im Quad Modus können sich jetzt bis zu 200 Spieler auf Verdansk tummeln. Außerdem gibt es neue Waffen, Ausrüstung und einige Balance-Änderungen. SPORT1 hat die wichtigsten Änderungen zusammengefasst.

Neue Waffen, neue Modi, neue Festplatte?

Für den Gulag in Warzone gibt es neue Waffen: Halbautomatische Gewehre, Sniper und die Möglichkeit nur mit den Fäusten und einem Wurfmesser anzutreten. Neu hinzugekommen ist außerdem der "Supply Run Contract". Einmal gestartet müssen die Spieler so schnell wie möglich zu einer Kaufstation gelangen, dort winkt dann ein ordentlicher Rabatt. Für die Scharfschützen gibt es ein neues Item: Das Spotter Scope. Mit ihm können Gegner entdeckt werden, ohne dass man sich über das verdächtige Funkeln seines Scopes verrät.

Anzeige
Viel neuer Content erwartet die Call of Duty Spieler.
Viel neuer Content erwartet die Call of Duty Spieler. © Activision

Spektakulär werden sicherlich die chaotischen 200-Spieler-Schlachten auf Verdansk. So viele Spieler gleichzeitig auf der Map zu haben, sorgt für viel Action und spannende Partien. Aber nicht nur die Zahl der Spieler ist groß.

Bei so vielen neuen Inhalten fällt die Dateigröße des Updates natürlich auch nicht gerade klein aus: Zwischen 22 und 36 Gigabyte müssen die User durch ihre Leitung pumpen bis sie sich wieder in die Schlacht stürzen können. 

Balanceänderungen und Bug Fixes

Es gibt nicht nur neue Inhalte, auch bei den vorhandenen Waffen hat der Entwickler an ein paar Stellschrauben gedreht. Die beliebte AK-47 zielt jetzt schneller, die Grau 5.56 hat einen verringerte Schadensreichweite. Alle Shotgun Slugs haben jetzt erhöhte Geschwindigkeit und erhöhte Schadensreichweite. Und auch an den Scharfschützengewehren wurde gefeilt: Das AX-50 hat eine erhöhte Schadensreichweite bekommen, beim HDR gibt es jetzt einen garantierten One-Hit-Kill wenn man den unteren Torso trifft, egal aus welcher Distanz. Bei der Dragunov wurde Zielgeschwindigkeit und Feuergeschwindigkeit erhöht.

Meistgelesene eSports-Artikel
  • Counter-Strike: Global Offensive
    1
    Counter-Strike: Global Offensive
    BIG gewinnen die DreamHack Masters
  • FIFA 20
    2
    FIFA 20
    FIFA 20: FCN eSports baut um
  • Valorant
    3
    Valorant
    eSports-Testlauf in Valorant
  • League of Legends
    4
    League of Legends
    G2 verpatzt LEC-Start
  • Rainbow Six Siege
    5
    Rainbow Six Siege
    R6S: Operation Steelwave startet

Es gibt auch noch eine Menge Bug-Fixes. Pc-Spieler können sich über erhöhte Stabilität des Games freuen. Die Gasmasken werden jetzt zu Bruch gehen wenn man Schaden vom Circle bekommt und schränken dadurch die Sicht ein. Der Lärm des Supply Choppers wurde auf ein erträgliches Niveau reduziert. Und der finale Circle wird jetzt nicht mehr zu nahe an unerreichbaren Stellen erscheinen. Eine vollständige Liste der Änderungen findet ihr hier.