Team Vitality hat mit einem all-indian-Team ein neues Roster geschaffen und wird fortan auch in Call of Duty: Mobile antreten. Es ist die erste außerhalb Europas operierende eSports-Team für die französische Organisation.
Team Vitality hat mit einem all-indian-Team ein neues Roster geschaffen und wird fortan auch in Call of Duty: Mobile antreten. Es ist die erste außerhalb Europas operierende eSports-Team für die französische Organisation © Activision Blizzard
Lesedauer: 3 Minuten

Die französische eSports-Organisation Team Vitality hat ein neues eSports-Team gegründet. Fortan tritt die Marke auch in Call of Duty: Mobile gegen andere Teams an.

Anzeige

Von Sandra Kraus & Florian Merz

Call of Duty Mobile zählt zu den beliebtesten Handy-Shootern überhaupt. Das hat nun wohl auch Team Vitality erkannt und ein erstes eigenes Roster zusammengestellt. Dieser Schritt markiert nicht nur den ersten in Richtung des Mobile-Gamings, da das Team ausschließlich aus indischen Spielern besteht, sondern auch über die Grenzen Europas hinaus.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das neue Roster ist nicht nur in Indien angesiedelt, sondern auch nur mit Einheimischen besetzt. Unter der Leitung von Arav "MonK" Narang sollen Armaan "Moonscope" Dharni, Priyank "DEATH" Birajdar, Akshan "Argon" Madhani, Samartha Ganesh "JOKOs" Ghadge und Samruddha "SAMS" Ghadge die Szene unsicher machen.

Als Coach fungiert Harnoor "Toxy" Mutneja, der über langjährige Call of Duty-Erfahrung auf hohem Niveau verfügt. Das Management übernimmt Content Creatoer Melson "mello" Miranda.

Damit hat sich Vitality eine Mischung gesichert, die sowohl auf Erfahrung und eSports-Expertise, als auch auf junge Talente setzt. Ingame Leader MonK wird als einer der besten Fragger in Indien gehandelt, Moonscope hat den Titel "Sniping König von Indien" inne.

Dazu kommen die Zwillinge JOKOs und SAMs, die vor allem in den letzten Monaten von sich reden machten. Beim CoDMobile India Cup kam JOKOs auf über 155 Kills.

Zum Team gehören folgende Spieler:

  • Armaan "Moonscope" Dharni
  • Arav "MonK" Narang
  • Priyank "DEATH" Birajdar
  • Akshan "Argon" Madhani
  • Samartha Ganesh "JOKOs" Ghadge
  • Samruddha "SAMS" Ghadge

Die Rolle des Coaches übernimmt Harnoor "Toxy" Mutneja, der früher schon aktiv in der eigentlichen Call-of-Duty-Szene unterwegs gewesen ist. Abgerundet wird das Roster von Melson "mello" Miranda, der auch als Content Creator auftritt.

Vitality: Indien-Offensive schon lange geplant

Via Pressemitteilung lies Vitality-CEO Nicolas Maurer verkünden, dass die Organisation schon lange plante, ein eigenes Team in Indien an den Start zu bringen.

"Unser Ziel in Indien war, ein eSports-Team zu starten, das seine ganz eigene Identität hat, während es die Werte von Team Vitality auslebt. Wir sind sehr glücklich mit dem Roster, da es über die Skills und das Potenzial verfügt, ganz oben zu stehen", sagt Nicolaus Maurer, CEO von Team Vitality in einer offiziellen Mitteilung. "Während wir sie auf ihrem Weg vollumfänglich unterstützen werden, sind wir uns sicher, dass unsere Fans aus Indien und dem Rest der Welt ebenfalls hinter ihnen stehen."

Zusätzlich zu dem Engagement in CoDMobile plant Vitality ein umfassendes Scouting, um die besten Talente des Landes für eine große Bandbreite an Titeln zu finden, die in der Zukunft zum Portfolio hinzugefügt werden sollen.

Das Team selbst wird sowohl an nationalen wie internationalen Turnieren teilnehmen. 

Team Vitality verfügt neben dem indischen CoD-Mobile-Roster über mehrere eSports-Teams. Unter anderem treten die Franzosen in Counter-Strike: Global Offensive sowie League of Legends an.