2021 will Electronic Arts so viele Spieler wie möglich in die eSports-Szene einbinden und enthüllt die Pläne für das laufende Jahr
2021 will Electronic Arts so viele Spieler wie möglich in die eSports-Szene einbinden und enthüllt die Pläne für das laufende Jahr © EA Games / Respawn Entertainment
Lesedauer: 2 Minuten

Entwickler Electronic Arts hat neue Details zur geplanten Apex Legends Global Series Championship enthüllt. Unter anderem ist nun die Höhe des Preisgeldes bekannt.

Anzeige

EA möchte zahlreichen Spielern die Teilnahme am eSports-Programm ermöglichen. Zumindest sieht das die aktuelle Planung vor.

Tatsächlich hat der Entwickler bekannt gegeben, wie es 2021 mit der eSports-Szene in Apex Legends weitergeht. All diejenigen, die sich im Zuge der Winter Circuit Playoffs qualifizieren, nehmen automatisch an der Global Series Championship teil. Dem aber noch nicht genug, erhalten alle Spieler, die innerhalb der laufenden Season 8 Split 2 den Rang "Gold IV" erreicht haben (ausschließlich PC) die Möglichkeit, an einem Last Chance Qualifier teilzunehmen. 

Anzeige

Dieser wird vom 23. bis 25. April online ausgetragen. Die Registrierung steht allen legitimierten Spielern ab dem 29. März zur Verfügung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Große Turniere in den USA und Europa

Bei den regionalen Meisterschaften in Nordamerika und den Ländern der EMEA-Region (u.a. Europa) sind Turniere mit bis zu 40 Teams geplant. In Südamerika und den pazifischen Regionen hingegen sind Wettbewerbe für bis zu 30 Mannschaften angedacht. Dabei werden die Organisationen in 10er-Gruppen aufgeteilt. Sobald es in die K.O.-Phase geht, kommen die 20 Roster mit den meisten Punkten weiter.

Eine Million US-Dollar

Die Turniere bieten ein Preisgeld in Höhe von insgesamt einer Million US-Dollar. Diese wird so verteilt, dass auf Nord-Amerika und Europa (EMEA) die höchsten Beträge (102.000 US-Dollar) abfallen. Apex Legends selbst ist ein Free-2-Play-Shooter, der mittlerweile neben dem PC, Xbox wie PlayStation auch für Nintendos Switch erhältlich ist. 

Weitere Top-News zu Apex Legends