Versus by Twitch: Diese Tools machen den Streamingdienst zur Turnierplattform
Versus by Twitch: Diese Tools machen den Streamingdienst zur Turnierplattform © twitch
Lesedauer: 2 Minuten

Mit einem neuen Bausatz an Features möchte die Streamingplattform Twitch noch tiefer in die kompetitive Gamingwelt vorrücken und seine Vormachtstellung im eSports ausbauen.

Anzeige

Von Fatih Öztürk

Versus by Twitch nennt sich die Erweiterung, die in Zukunft die Organisation von Online-Events vereinfachen soll.

Anzeige

"Versus by Twitch ist ein Werkzeug für Veranstalter, Spieler und Zuseher", so die offizielle Meldung. Turnierorganisatoren sollen damit "schnell und einfach" Wettbewerbe erstellen, managen und streamen können. Ersten Bildern nach zu urteilen, wird Versus von der Registrierung, über Ligen und Gruppenphasen, bis hin zu KO-Turnieren eine große Bandbreite an Funktionen bieten. Der Clou an der Sache ist, dass alle Features direkt auf der Streamingplattform integriert werden. Das macht nicht nur Sinn, weil Twitch ohnehin als Heimat des eSports gilt. Gerade weil die aktuelle Situation rund um das Coronavirus LANs und Offline-Events auf unbestimmte Zeit unmöglich macht, könnte sich diese Initiative als Goldgriff erweisen.

Angriff auf smash.gg?

Schon seit Jahren nutzen Turnierveranstalter verschiedener Communities Plattformen wie smash.gg, die genau für diese Zwecke kreiert wurden. Brackets, Tabellen und Punkte ließen sich direkt via Extension in twitch.tv einbinden. Versus vereinfacht den Prozess zwar, macht aber im selben Atemzug andere Plattformen obsolet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Geschlossene Beta

Bisher befindet sich das Projekt in einer frühen Phase, weswegen ausschließlich Ausgewählte Zugriff darauf erhalten. Dazu zählen Spieleentwickler, Twitch Creator und Veranstalter von Hochschulligen. Wann die Beta erweitert wird, ist bisher noch nicht bekannt.