Die gamescom feiert ihr digitales Debut
Die gamescom feiert ihr digitales Debut © gamescom
Lesedauer: 2 Minuten

COVID-19 sorgte für zahlreiche Eventabsagen, auch die gamescom wäre betroffen gewesen. Stattdessen wurde das Modell auf ein reines Onlineerlebnis umgestellt.

Anzeige

Es gibt für alles ein erstes Mal. Hinsichtlich der gamescom war es 2020 das erste Mal, eine von abertausende Menschen besuchte Messe in ein Online-Event zu verwandeln. Wochenlang wurde hinter den Kulissen gewerkelt, mit Entwicklern gesprochen und mit den Rocket Beans, den Freaks4U und Faktor 3 eigene deutsche Content-Creator an Land gezogen.

++ Alles rund um die gamescom? Auf gamescom now werdet ihr fündig! https://now.gamescom.de/ ++

Anzeige

Am 27. August war es dann soweit und die gamescom 2020, online edition, startete um 19:30 (CEST) in die erste digitale Ausgabe seit dem Umzug aus Leipzig im Jahre 2009. Geoff Keighley, Host und Producer der Show, präsentierte in einer mehr als zweistündigen Sendung die Highlights, auf die sich Videospielfans die kommenden Tage freuen dürfen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Erinnerung an die E3

Bereits die E3 2020 wurde aufgrund der anhaltenden Coronapandemie auf eine virtuelle Präsentation umgestellt. In diversen Streams präsentierten Entwickler die Gaming-Neuheiten, um so den Spielern so gut wie möglich Eindrücke der Spiele zu vermitteln. Ein richtiges hands-on, wie sie es auch auf der gamescom gegeben hätte, dürfte dennoch einigen gefehlt haben.

Ähnlich lief am gestrigen Abend die gamescom 2020: Opening Night ab. Branchen-Legende Keighley sprach im Zuge derer mit verschiedenen Entwicklern und konnte den Zuschauern so bis dato nicht bekannte Insights über die verschiedensten Spiele liefern.

Eines der größten Highlights dürfte die Enthüllung des offiziell vierten Teils der Dragon-Age-Reihe gewesen sein, auch wenn hier noch kein Gameplay gezeigt wurde. Dragon Age: Inquisition wurde vor fünf Jahren veröffentlicht.

Darüber hinaus wurden Trailer zu Call of Duty: Black Ops Cold War gezeigt, die Inhalte der zweiten Season von Fall Guys und weitere Eindrücke zum möglichen Star-Wars-eSports-Titel Squadron. Mit The Ancient Gods wurde zudem die erste Erweiterung des beliebten wie blutigen Ego-Shooters Doom: Eternal angekündigt.