Barbara Schöneberger wird den Deutschen Computerspielpreis 2020 moderieren.
Barbara Schöneberger wird den Deutschen Computerspielpreis 2020 moderieren. © https://deutscher-computerspielpreis.de/presse
Lesedauer: 2 Minuten

Die Preisverleihung des Deutschen Computerspielpreises findet aufgrund der Coronakriese zum ersten Mal digital statt. SPORT1 überträgt die Spiele-Oscars LIVE im STREAM.

Anzeige

Heute Abend ab 19:30 feiert der wichtigste Preis für Games in Deutschland eine Premiere. Aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie wird der Deutsche Computerspielpreis (DCP) zum ersten Mal ausschließlich per Live-Stream verliehen. Ursprünglich sollte der DCP im Löwenbräukeller in München stattfinden, doch durch das Virus und die damit einhergehenden Beschränkungen war dies so nicht mehr möglich. Kurzerhand wurde ein Konzept entwickelt, dass die Sicherheit der Gesundheit aller Beteiligten gewährleistet, es aber dennoch ermöglicht, die besten Videospiele und die Teams dahinter ihre verdiente Würdigung zukommen zu lassen.

SPORT1 überträgt den Deutschen Computerspielpreis LIVE ab 19:30 im STREAM! 

Anzeige

Der DCP LIVE auf SPORT1

Durch die Sendung wird die bekannte Moderatorin und Entertainerin Barbara Schöneberger führen. Zur Seite steht ihr dabei der YouTuber Nino Kerl. Zusätzlich dazu, kann sich das Moderatoren-Duo auf geballtes Gaming-Fachwissen verlassen, dass Live in das Studio geschaltet werden wird. Laudatoren für die einzelnen Preiskategorien sind unter anderem Digitalministerin Dorothee Bär, Schauspieler Fahri Yardim oder Smudo von den Fantastischen Vier. Laudator für das „Beste Deutsche Spiel“ ist kein Geringerer als der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Insgesamt werden an die Gewinner des DCP 2020 Preisgelder in Höhe von 590.000 Euro vergeben. Der Löwenanteil geht dabei mit 100.000 Euro an den Hauptsieger des Abends: Den Gewinner der Kategorie "Bestes deutsches Spiel". 

Summa summarum nominiert sind dieses Jahr 27 Spiele, 3 Entwicklerstudios und 3 Spieler in 16 verschiedenen Kategorien. Für den DCP 2020 wurden insgesamt 315 Spiele eingereicht, bei denen die Besten von einer 40-köpfigen Jury gesichtet und ausgewählt wurden.

Die einzelnen Kategorien im Überblick:

  • Bestes deutsches Spiel
    • Anno 1800 
    • Sea of Solitude 
    • Through the Darkest of Times
  • Bestes Familienspiel
    • Lost Ember 
    • Through the Darkest of Times 
    • Tilt Pack
  • Nachwuchspreise - Bestes Debüt
    • Avorion 
    • Lonely Mountains: Downhill 
    • The Longing
  • Nachwuchspreise - Bester Prototyp
    • Couch Monsters
    • Prim 
    • Sonority
    • Wild Woods
  • Beste Innovation und Technologie
    • Blautopf VR
    • Lonely Mountains: Downhill 
    • Pingunauten Trainer
  • Beste Spielwelt und Ästhetik 
    • Lost Ember 
    • Sea of Solitude
    • The Longing
  • Bestes Gamedesign
    • Anno 1800 
    • Spellforce 3: Soul Harvest 
    • The Surge 2
  • Bestes Serious Game
    • Kleine Löschmeister 
    • Tapestories 
    • Through the Darkest of Times
  • Bestes Mobiles Spiel
    • Arbo 
    • Song of Bloom 
    • Stranded Sails
  • Bestes Expertenspiel
    • Anno 1800 
    • Avorion 
    • The Longing
  • Bestes internationales Spiel
    • Apex Legends 
    • Star Wars Jedi: Fallen Order 
    • The Outer Worlds
  • Bestes internationales Multiplayer-Spiel
    • Apex Legends 
    • Dreams 
    • Unrailed!
  • Spielerin/Spieler des Jahres
    • Gob b (Fatih Dayik)
    • GameTube (Daniel Feith, Martin Le, Michael Obermeier und Christian Schneider)
    • MoAuba (Mohammed Harkous)
  • Bestes Studio
    • Deck 13 Interactive (Frankfurt am Main)
    • Mooneye Studios (Hamburg)
    • Yager Development (Berlin)

Zusätzlich dazu wird es auch noch einen Sonderpreis der Jury und einen Publikumspreis geben. Wie diese genau aussehen und wer nominiert ist wird erst heute Abend bekanntgegeben.