Valorant: Erster Spieler von T1 verpflichtet
Valorant: Erster Spieler von T1 verpflichtet © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten

Noch vor Erscheinen des neuen First-Person-Shooters "Valorant" nimmt die koreanische Organisation T1 als erste weltweit einen ehemaligen CS:GO-Profi unter Vertrag.

Anzeige

Der Amerikaner Braxton "Brax" Pierce (auch bekannt als "swag"), eines der besten jungen Talente der CS:GO-Geschichte, wurde von T1 verpflichtet. Von nun an wird der 23-Jährige für die in Korea ansässige Organisation als Content-Creator und Profi-Spieler für Valorant, CS:GO und andere FPS-Titel tätig sein. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich freue mich, bekannt geben zu können, dass ich als erster taktischer FPS-Spieler überhaupt bei T1 mitspielen werde", schreibt Brax auf Twitter. Sein Wissen und Verständnis aus Counterstrike will er auf Valorant übertragen. "Ich könnte nicht zuversichtlicher sein, dass wir Großes erreichen werden."

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Erst am 28. Februar verkündete Brax auf Twitter, dass er sich als CS:GO-Profi zurückziehen werde. Es wäre sein Hauptziel, die Veröffentlichung von "Projekt A" (jetzt bekannt als "Valorant") abzuwarten und seine Ambitionen, der Beste der Welt zu sein, zu verwirklichen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Im Jahr 2015 wurde Brax auf unbestimmte Zeit von den von Valve gesponserten Veranstaltungen ausgeschlossen. Er und seine iBUYPOWER-Teamkollegen wurden des Match-Fixings für schuldig befunden. Seither hat Brax an kleineren Turnieren teilgenommen und eine Karriere im Streaming-Bereich begonnen.

Valorant wird voraussichtlich im Sommer 2020 auf den Markt kommen.