eSports wird als Medaillensportart bei den AIMAG 2021 dabei sein
eSports wird als Medaillensportart bei den AIMAG 2021 dabei sein © Asian Electronic Sports Federation
Lesedauer: 2 Minuten

eSports wird als Medaillensportart bei den Asian Indoor und Martial Arts Games 2021 vertreten sein. Dies kündigte der asiatische Verband für elektronischen Sport an.

Anzeige

Die Asian Indoor und Martial Arts Games (AIMAG) sind eine Multisportveranstaltung, die alle vier Jahre stattfindet. 2021 werden die Spiele in Pattaya, Thailand vom 24. April bis 5. Mai ausgetragen. 

Bei einer geschlossenen Sitzung mit dem Asiatischen Verband für elektronische Sportarten, dem Thailändischen Verband für elektronische Sportarten sowie dem Olympischen Komitee von Thailand wurde eSports als Medaillensportart eingeführt. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die AIMAG wurden erstmalig 2013 nach der Zusammenführung der Asian Indoor Games und der Asian Martial Arts Games in Ashgabat, Turkmenistan, ausgetragen. 

2007 und 2009 wurde eSports bei den Asian Indoor Games als Medaillensportart gespielt. Nach dem Zusammenschluss 2013 wurden sechs eSports-Titel beibehalten: FIFA 13, Need for Speed: Shift 2 Unleashed, StarCraft II, Tekken Tag Tournament 2, League of Legends und Special Force.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Im Jahr 2017 wurde vom Komitee beschlossen, dass eSports von da an mit vier Titeln - Hearthstone, StarCraft II, The King of Fighters XIV und Dota 2 - als Demonstrationssportart angeboten werden soll. 

Weitere Einzelheiten und genaue Angaben für die AIMAG 2021 sind noch nicht bekannt.