Kurt0411 streamt PES 2020
Der früheren FIFA-Profi spielt jetzt PES © EA Sports
Lesedauer: 2 Minuten

„kurt0411“ sorgt weiterhin für Aufsehen. Nachdem ihn EA komplett von all ihren Spielen ausgeschlossen hat, wechselt er kurzerhand zur Konkurrenz. Mit beachtlichen Erfolg.

Anzeige

In der Nacht auf Freitag überholte PES 2020 FIFA 20 mit seinen Viewerzahlen auf Twitch. Grund dafür war der Stream von Kurt "kurt0411" Fenech, der neben seiner Profi-Karriere auch durch seine Äußerungen gegenüber EA berühmt geworden ist.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen << 

Anzeige

In der vergangenen Woche hatte Publisher Electronic Arts den FIFA-Profi aus allen Spielen gebannt. Auch von seinem Twitch Channel wurde er kurz darauf für 24h suspendiert. Damit reagierte EA erneut, nachdem der Malteser bereits im November letzten Jahres von allen offiziellen Veranstaltungen bezüglich FIFA ausgeschlossen wurde. Damals spuckte er vor der Kamera auf das Logo von EA Sports. 

Die Revolution beginnt

"The Revolution begins" war der Name seines Streams. Insgesamt 18.300 Zuschauer verfolgten ihn. Der eFootball PES 2020 Channel hatte insgesamt 18.600 Zuschauer. Ein Großteil davon kamen demnach alleine von kurt0411.

Damit überholte die Zuschauerzahl von PES 2020 die von FIFA 20, das zu diesem Zeitpunkt rund 18.300 Fans verfolgten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

„Heute haben wir Geschichte geschrieben.“ schrieb kurt0411 anschließend auf Twitter nach dem Stream und teilt einen Screenshot mit den Zuschauerzahlen.